Professor Layton - Das Vermächtnis von Aslant

meint:
Professor Layton verabschiedet sich und bietet euch eine spannende Geschichte mit kniffligen Rätseln. Frischer Wind hätte ihm aber nicht geschadet. Test lesen

Neue Videos

Trailer
TV Spot Rätselmeister
Professor Layton - Vermächtnis von Aslant

Neue Tipps und Cheats

  1. Komplettlösung
  2. Kurztipps

Bilder

Alle Bilder

Meinungen

89

83 Bewertungen

91 - 99
(56)
81 - 90
(19)
71 - 80
(2)
51 - 70
(1)
1 - 50
(5)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.5
Sound: starstarstarstarstar 4.5
Steuerung: starstarstarstarstar 4.5
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.6
Jetzt eigene Meinung abgeben 8 Meinungen Insgesamt

82

theonecalledfabs

26. August 2015Das letzte Abenteuer mit unserem Lieblingsprofessor

Von (36): Ein letztes Mal dürfen wir Professor Layton und Luke sowie diverse andere Charaktere begleiten und wie immer lösen wir Rätsel (und das Mysterium um Aslant.)

Story:
Wie immer gibt es etwas unglaubliches, dass aber durch Hershel Layton eine logische Erklärung erlangt. Diesmal kontaktiert Desmond Locklair, ein angesehener Professor, Layton da er eine Eismumie in Snøborg gefunden hat. Mit der Bostonius, unser fliegendes Fortbewegungsmittel, bereisen wir nicht nur Snøborg, sondern auch andere Orte um Aurasteine zu finden, die der Schlüssel des Vermächtnis der Aslanti darstellen.

Charaktere:
Neben den bekannten Professor, Luke und Emmy begegnen uns Aurora, die Eismumie, Desmond Locklair,Inspektor Grosky,Chelmey (!!!) sowie unsere Rivalen Descole und Targent.

Rätsel:
Allgegenwärtig sind noch immer die Rätsel, die wir finden oder uns Charaktere stellen. Herausforderung gibt es leider nur wenige und generell sind die Rätsel ein wenig gewöhnlich,langweilig geworden.

Mysterien:
Neben den Aslanti wird nun auch die Identität Descoles und Bronev geklärt, aber auch Luke und Emmy zeigen sich von einer bis dato unbekannten Seite...
Die Aufklärung sind eher unglaubwürdig und an den Haaren herbeigezogen.

Musik,Grafik und Dialoge:
Die Musik ist wie immer fantastisch mit französischem Touch, die Grafik ist gut und die Dialoge nicht mehr so lange wie in dem Vorgänger, Layton 5.

Fazit:
Fans werden diesen Teil so oder so spielen, es ist nicht das beste Spiel der Layton-Reihe, trotzdem lohnt sich der Kauf für gemütliche Rätsellöser und aufregenden Entdeckungen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

Schneepaula

19. Juli 2015Theodor Bronevs und Herschel Layton

Von (2): Layton geht in Rente

Professor Layton und das Vermaechtnis von Aslant . Ein Triumpf der Layton Triology .Gute Story -gute Raetzel . Es war immer interessant und spannend , man wollte immer weiter und weiter spielen . Jedes Kapitel war eine neue Erfahrung .
Es hatt mir gefallen weil :
Sound -die musik ist einfach oscarreif . Wenn es spannend ist, war die Musikbegleitung immer passent und interesant.
Grafik -sehr gut, besonders die Videoszenen sind wirklich kinoreif und das 3D wurde wirklich gut eingesetzt. Nicht zu viel und nicht zu wenig.
Atmosphaere- bezaubernt, besonders die Orte wo man sich in aslantischer Umgebung befand- immer geheimnissvoll, interessant und eben ASLANTISCH. Ich fuehlte mich als ob ich mich wirklich in den aslantischen Ruinen befand. Am Epilog ist mir sogar eine Traene die Wange runter gerollt .
Und natuerlich das wichtigste die Raetzel.Sie sind wirklich sehr schwer, eben nur fur Laytons Fans. Das System hat sich nicht veraendert. Es sind die selben Hinweismuenzen, Tipps und die Antwort .
Im Spiel geht es darum wie Professor Layton mit seinem einzigen und bestem Lehrling und seiner Assistentin die Welt umreisst. Und das alles nur um das Geheimniss von Aslant zu loesen. Es ist wirklich ein atemberaubendes Abenteuer. Fur Neueinsteiger ist es nicht geeignet man sollte alle teile gespielt haben.Im grossen und ganzen ist das Spiel wirklich fantastisch und abenteuerlich. Fur Layton oder Raetzel Fans genau das richtige.
Der letzte Teil, es ist wirklich sehr schade, dass Herschel in Rente geht aber alle hoffen das die Layton Hersteller ein schlechtes gewissen bekommen und Professor Layton wieder erscheint .Nur gab es noch viele Fragen die, ich erfahren wollte.
LG von mir und naturlich von Professor Layton
Kein Raetzel ohne Loesung ! ;]

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

97

Rin-Kagamine

03. Februar 2015Professor Layton und das Vermächtnis von Aslant ist großartig

Von : Professor Layton und das Vermächtnis von Aslant ist eines der besten Spiele der ganzen Reihe es hat viel Story und gute Rätsel.
Die Story ist packend und man will immer gleich weiter spielen. Ich finde es schade das kein weiterer Teil mehr kommt denn Professor Layton ist ein sehr tolles Spiel und das wird es auch immer bleiben.

Warum ich es so toll finde und einen nächsten Teil verdient :

Dieses Spiel hat es bei mir auf Platz 1 meiner Lieblings Spiele geschafft es einfach famos. Es hat einen Spannenden Anfang und ein sehr sehr schönes Ende. Ich glaube das ist auch das erste Spiel bei dem ich das erste mal wirklich Tränen in den Augen hatte denn so ein Spiel ist einfach das beste was ich bis jetzt spielen durfte. Diese Reihe von Professor Layton hat es verdient weitere Spiele zu bekommen weil man immer eine tolle Story hatte und dem Level 5 Team bestimmt noch spannendere Geschichten einfllen würde die Rätsel sind immer gut manche sogar ziemlich schwer oder aber auch es sind scherze und es sind dann ganz logische Lösungen wo man erst nicht drauf kommt.

Es ist ein gutes Spiel und weiter zu empfehlen. Ich persönlich habe mir alle Teile gekauft und wenn ich sie immer und immer wieder Spiele wird mir nie
langweilig .

Danke fürs lesen

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

64

Cat-Women

09. Januar 2015Nicht fesselnd

Von (11): Meine Mama hat sich aus Interesse "Die Maske der Wunder" der Layton-Reihe gekauft. Ich habe es ihr weggemopst, wollte es selber ausprobieren. Nachdem dieser Teil mich fesselte, wollte ich unbedingt "Das Vermächtnis von Aslant" spielen.

Nun, insgesamt ist das Spiel ganz ok. Für Fans dieser Reihe wird es eine kleine Enttäuschung sein, wer noch kein Spiel dieser Reihe spielte, sollte sich an einem anderen Teil versuchen- dieser Teil hat mich einfach von der Story her nicht gepackt. Ein vernünftiges Spiel braucht eine ordentliche Story, da helfen selbst die guten Rätsel nicht weiter.

Die Grafik hat sich im Vergleich zum vorherigen Teil weder verbessert, noch verschlechtert. Der Sound hat sich ebenfalls nicht verändert. Die Steruerung ist soweit ganz ok. Lediglich die Atmosphäre ist eher schlecht. Man sollte sich statt diesem Spiel vielleicht lieber ein anderes kaufen- das würde sich mehr rentieren.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

90

hardcore-gamer24

17. März 2014Meine Meinung zu Professor Layton Das Vermächtniss von Aslant

Von (4): Ich bin riesiger Fan von Professor Layton , und auch dieses Spiel hat mich völlig überzeugt,dass hat folgende Gründe
1. Die Story hat mich umgehauen
1.1 Die Story ist für ein Spiel dieser Art lang aber sie wird nie langweilig
1.2 Man erfährt Sachen über den Professor die auch der Beste Logiker nicht erschließen kann
1.3 Die Story hat mich sehr berührt, und das passiert eher selten bei mir

2. Die Rätsel sind gut
2.1 Die Rätsel sind für jeden was nicht zu schwer nicht zu leicht
2.2 Die Rätsel sind sehr unterschiedlich
2.3 Man muss nicht alle 150 Rätsel lösen, sondern nur 83 um das Spiel durchzuspielen
2.4 Wenn die 150 Rätsel nicht aussreichen kann man sich weitere downloaden

3. Die Karte ist wie schon in den Vorgängern frei begehbar
3.1 Man erlebt große Abwechslung was die Karte betrifft z.B. kann man von einem Dschungel nach London reisen
3.2 Man kann auch nach Storyende nochmal alle Orte begehen
3.3 Auf der Karte findet man viele witzige Sachen, die Spaß machen
4. Charaktere & Design
4.1 Die Charaktere sind mit sehr viel Liebe gestaltet
4.2 Auch die Karte ist schön gestaltet
5. Die Zwischensequenzen sind filmreif
6.Grafik & Musik
6.1 Die 3D-Grafik lohnt sich überall, aber vor allem in den Zwischensequenzen
6.2 Bei der Musik muss ich Nintendo bzw. dem Komponisten mal wieder ein großes Kompliment geben,die Musik ist für ein Spiel "oscareif", weil sie die harmonische Atmosphäre immer schön unterstreicht
Es gibt nur ein Nachteil und zwar es war der letze Teil der Reihe.
Alles in allem kann ich es jedem Spieler ob groß oder klein wärmstens empfehlen, allerdings muss man schon Fan von Rätseln sein um dieses Spiel wirklich zu schätzen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

95

Berkusana

15. Dezember 2013Ein "Must Have"-Titel für jeden 3DS-Besitzer

Von : Professor Layton und das Vermächtnis von Aslant ist das letzte Spiel der Layton-Reihe und das Ende der zweiten Trilogie.
Das Spiel hat 165 Rätsel und 365+20 Rätsel des Tages. Damit kann man dieses Spiel ein ganzes Jahr lang genießen.

Außerdem wurde auch die Grafik überarbeitet. Somit sehen die Charaktere nun realistischer aus,das 3D wurde auch verbessert und man sieht an den Orten schönere Animationen (z.B. sieht man in London auch im Hintergrund die berühmten roten Doppeldecker vorbeifahren)

Relativ schnell bemerkt man, dass die Story es sehr in sich hat, denn im Finale des Spieles lief mir die eine oder andere Träne die Wange runter. Nachdem man dann den Teil in der verschneiten Stadt Snøborg, der Großstadt London und dem Greymoor hinter sich hat, kann man sich nun zwischen 6 Orten entscheiden, wohin man gehen möchte. Diese Orte sind liebevoll ausgearbeitet und haben auch schöne individuelle Stories, während man selbst aber das selbe Ziel an allen Orten verfolgt.

Dieses Spiel bezieht sich auf Geschehnisse von den beiden Vorgänger "der Ruf des Phantoms" und "die Maske der Wunders". Daher empfehle ich die beiden Spiele gespielt zu haben oder zumindest zu kennen bevor man dieses Spiel spielt.

Wenn man ein Fan der Serie ist, oder einfach nur Spaß am Rätseln hat, dann muss dieses Spiel einfach gekauft werden!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

80

palex00

14. November 2013Hoffnung auf Awakening-Effekt?

Von (3): Wozu du dir dieses Spiel holen solltest, obwohl die letzten beiden Spiele der Reihe nicht so gut waren?
Weil dieses Spiel alles vergessen macht!

Neben den Unmengen an neuen Rätseln (Mehr als 500 + Rätsel des Tages!) ist auch die Grafik leicht verändert worden. (Nur einige merken es)
Theoretisch ist sie wie im Vorgänger, allerdings ist sie nun menschlicher, das 3D wurde besser ausgearbeitet und nun sind sie wieder mit Hingabe und Liebe gezeichnet, sowie vertont und charakterisiert worden.

Des Weiteren merkt man schon recht am Anfang, dass die Story es... nun ja. In sich hat.
Wer im 3. Teil schon die Casino-Szene mit den Waffen toll und gewagt fand, hat hier so richtig Spaß, da eine geheime Organisation diese dauernd verwendet.
(Wie einfach so ein Schwenk nach rechts gemacht wird und der eine seine Knarre zückt, finde ich einfach nur umwerfend!)

Weiterhin zur Story:
Jetzt fängt Nintendo auch damit an, dass man selbst entscheiden kann, wo man als erstes hingeht. So kann man, nachdem man die Abenteuer in London/Snoborg und Greymoore abgeschlossen hat mit der Bostonius an 6 verschiedene Orte reisen, welche jedes für sich sehr schön designet, sehr schön charakterisiert und sehr schön animiert (Jawohl! Ihr hört richtig. Einfach huscht eine Ratte oder so übers Bild...) wurde.

Zu der Graphik:
Mit Pokémon X/Y haben sie schon in der Grafik einen Volltreffer gelandet. Dies wiederholte sich in Pr. Layon und das Vermächtnis von Aslant ebenfalls!
Es besitzt nicht nur sehr detailreiche und atmosphärische Kulissen, sondern auch das Charakterdesign und das "Evendesign" (= Ein Baum raschelt, ein Käfer knabbert an einer Pflanze und all die schönen Sachen ^^) ist sehr gelungen!

Nun... zum traurigstem Fakt:
Dies ist vorerst das letzte Spiel der Layon-Reihe...
Ich persönlich hoffe ja auf einen "Fire Emblem: Awakening-Effekt". Das heißt, dass der neueste Teil so gut ist und so gute Verkaufszahlen erreicht, dass sie doch noch einen nächsten machen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

Schecki09

13. November 2013Ein glorreiches Ende einer fantastischen Geschichte

Von (14): "Professor Layton und das Vermächtnis der Aslant" verdient mindestens so viel Ruhm wie bereits seine Vorgänger. Jeder einzelne positive Aspekt, den die gesamte Layton-Reihe bisher hervorgebracht hat, wird in diesem Spiel aufgefasst, wenn nicht sogar vervielfacht.
Die Descole-Trilogie wird mit mehreren Überraschungen, die mir selbst mehr als einmal das Wasser in die Augen trieben, abgeschlossen; viele Geheimnisse, die vor allem im "Ruf des Phantoms" oder der "Wundermaske" aufgestellt wurden, werden aufgedeckt. Macht euch auf jeden Fall darauf gefasst, von der einen oder anderen Aufdeckung erschreckt zu werden! Außerdem würde ich davon abraten, den offiziellen Trailer zum Spiel anzuschauen, da er wirklich einen gnadenlosen Spoiler für euch bereit hält...
Das Rätselsystem wurde selbstverständlich komplett aus dem Vorgänger übernommen; die Rätsel selbst warten mit einigen neuen Auffrischungen auf euch. Auch das Rätsel des Tages lässt euch das Spiel um ein gesamtes Jahr länger spielen.
Ein interessantes neues Feature, das leider sein Potential nicht überall vollständig entfalten kann, ist die Möglichkeit der "Schatzsuche per StreetPass". Neben Rätseln, Kuriositäten und Hinweismünzen findet man nun auch Gegenstände beim Erkunden. Man erstellt Sets aus je drei dieser Gegenstände und wartet darauf, dass sich der 3DS per StreetPass mit anderen Konsolen verbindet. Der Besitzer dieser zweiten Konsole muss nun diese drei Gegenstände im Spiel suchen - und erhält Preispunkte, die er gegen einige hübsche Kleinigkeiten eintauschen kann. Cleverer Gedanke, nur leider besitzt die StreetPass-Funktion in Deutschland nicht annähernd denselben Wert wie in Ländern wie Japan...
Allgemein rate ich jedem Spieler, der etwas auf seine Logikfähigkeiten gibt und/oder schon vorher eine Zuneigung gegenüber der Layton-Reihe verspürte:
Kauft euch um Himmels willen dieses Spiel! Für Einsteiger der Layton-Reihe: Spielt lieber erst den Rest der Trilogie, um die Spielfreude zu maximieren.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

  • Publisher: Nintendo
  • Genre: Denkspiel
  • Release: 08.11.2013
  • Altersfreigabe: ab 6
  • Auch bekannt als: Azran Legacies, Vermächtnis von Aslant
  • EAN: 0045496524760

Spielesammlung

Professor Layton-Serie



Professor Layton-Serie anzeigen

Layton - Vermächtnis von Aslant in den Charts

Layton - Vermächtnis von Aslant (Übersicht)