Test Civ 4 - Seite 2

Gute Infrastruktur ist wichtigGute Infrastruktur ist wichtig

Krieg oder Frieden?

Triffst du auf andere Völker hast du die Wahl diplomatisch oder kriegerisch aufzutreten. Einzige Änderung hier ist, dass die vom computergesteuerten Völker nun auch des öfteren den Kontakt zu dir suchen um zu verhandeln. Das Kampfsystem wurde überarbeitet. Einheiten haben keine Angriffs- und Verteidigungswerte mehr, sondern einen generellen Stärkewert sowie individuelle Talente. Marineeinheiten etwa können von Schiffen aus angreifen und kämpfen effektiver gegen Artillerie. Durch Siege sammeln die Truppen Erfahrung. Der Clou: Bei jedem Levelaufstieg spendierst du der Einheit eine von 41 Beförderungen und erhöhst zum Beispiel den Verteidigungsbonus in hügeligem Terrain. Damit kannst du Truppen spezialisieren. Über 80 Einheiten, manche einer bestimmten Rasse vorbehalten wie z. B. Azteken - Jaguare, warten darauf in Aktion zu treten. Im Krieg macht sich Wissens- und Technikvorsprung durchaus bezahlt. Nur noch bei ebenbürtigen Gegnern kommt das Zufallsprinzip ins Spiel. Ganz neu im Spiel verankert ist der Aspekt, der verschiedenen Religionen der gesamten Welt. Buddhismus, Hinduismus, Islam, Christen- und Judentum etc. haben nicht nur auf den Gegner Einfluss, sondern auch auf die eigene Bevölkerung. Und falls du keinen Vertrag über offene Grenzen mit einer anderen Nation hast, darfst du deren Grenzen nicht ohne Kriegserklärung überschreiten.

Handel mit GhandiHandel mit Ghandi

Mulitplayer?

Endlich hat man den Multiplayer-Modus mit eingebaut und da es die Entwickler geschafft haben, Spielmodi zu entwickeln, bei denen ein Match nicht mehr Tage braucht, bis es beendet ist, macht es das ganze um so reizvoller. In ca. 2-3 Stunden kann ein Spiel auf einer kleinen Karte geschafft sein. Du solltest dann aber mit entsprechendem Zuglimit und gleichzeitigem Ziehen arbeiten. Auch für das Spielen per Internet und LAN haben sich die Jungs was einfallen lassen. Verliert ein Spieler den Kontakt übernimmt der Computer dessen Part bis sich dieser wieder einloggt. Auch bei längeren Partien hat sich diese Funktion als äußerst nützlich erwiesen, wenn ein Spieler schnell mal weg muss. Durch das rundenbasierte Spielprinzip musst du zwar immer noch auf Mitspieler warten, bis sie ihre Einheiten bewegt haben, du hast jedoch während dieser Zeit schon die Chance, eigene Spielzüge im Voraus zu planen und somit den Spielfluss etwas zu beschleunigen. Das Spielen im Internet wird per Gamespy durchgeführt.

Weiter mit: Test Civ 4 - Seite 3

Kommentare anzeigen

Zocken und älter werden: Seid wie Jackie Chan

Zocken und älter werden: Seid wie Jackie Chan

Sehen wir den Tatsachen ins Auge: Je älter man wird, desto mehr muss man sich damit abfinden und auseinandersetzen, (...) mehr

Weitere Artikel

Playerunknown's Battlegrounds: Spieler gewinnt Partie trotz Abwesenheit

Playerunknown's Battlegrounds: Spieler gewinnt Partie trotz Abwesenheit

Ein Spieler erreichte den ersten Platz eines Matches in Playerunknown's Battlegrounds, ohne in den letzten Minuten anwe (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Revelation Online
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Civilization 4

Vito520
99

Alle Meinungen

Civ 4 (Übersicht)