Test Animaniacs - Great Edgar Hunt - Seite 2

Die Comicwelt sieht wirklich gut ausDie Comicwelt sieht wirklich gut aus

Tolle Atmosphäre

Grafisch präsentiert sich "Animaniacs: The Great Edgar Hunt" in einem lustigen Comiclook. Sicherlich sieht es nicht besonders brillant aus und hat auch keine besonderen Highlights, aber für solch ein Spiel ist sie durchaus angemessen. Außerdem sorgt die Grafik für die richtige Atmosphäre und Fans der Animaniacs werden das kunterbunte Trio sofort wiedererkennen und liebhaben. Damit auch soundmäßig sofort die richtige Atmosphäre aufkommt, wurden extra die originalen deutschen Sprecher der Serie engagiert. So etwas verdient ein extra Lob Die Steuerung ist genretypisch und einfach. Allerdings macht die Kamera, wie so oft bei solchen Spielen, eigentlich nur Zicken und nie das was sie soll. Aber das ist nicht das einzige Problem, das sich eingeschlichen hat. So kann es beispielsweise passiere, dass ihr mit eurem Helden irgendwo hängen bleibt und einfach nicht mehr loskommt. Das einzige was dann noch hilft ist der Neustart. Solche derben Fehler sollten eigentlich wirklich längst Software-Geschichte aus längst vergangnen Zeiten sein.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

10 unvollendete Spiele, auf die ihr euch umsonst gefreut habt

10 unvollendete Spiele, auf die ihr euch umsonst gefreut habt

Das Ende von Scalebound kam für viele überraschend. Ist aber auch nichts wirklich Neues. Obwohl (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Swery65: Der Kopf hinter Deadly Premonition kehrt mit neuem Indie-Studio zurück

Swery65: Der Kopf hinter Deadly Premonition kehrt mit neuem Indie-Studio zurück

(Quelle: White Owls Inc.) Swery65 ist zurück: Der kreative Kopf hinter Spielen wie Deadly Premonition und D4 - Dar (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Animaniacs - Great Edgar Hunt (Übersicht)