Test Fight Night 2004 - Seite 3

Meinung von Gerd Schüle

Des einen Freud des andern Leid. Fans von simplen Prügelspielen werden "Knockout Kings" sicherlich nachtrauern und schmerzlich vermissen. Trotzdem bleibt festzuhalten, dass "Fight Night 2004" sehr viel an Substanz und Spieltiefe gewonnen hat. Leider ist dabei aber auch der Schwierigkeitsgrad etwas gestiegen. Die Steuerungsidee ist sicherlich gut, doch in der Praxis leider etwas schwierig zu handhaben. Mit etwas Übung gewöhnt man sich aber an die Steuerung, wenn man will. Es gibt ja glücklicherweise zur Standardsteuerung auch einige, teilweise wesentlich einfachere Möglichkeiten, mit denen du dich im Ring sehr gut behauptest. Und die sind erstklassig. Wirklich ankreiden kann ich dem Spiel bloß, dass der Karrieremodus ein bisschen mager ausgefallen ist. Zusätzlich gibt es lediglich vier Minispielchen, die für nur relativ kurz anhaltende Motivation sorgen. Toll gestaltet empfand ich aber die teilweise authentischen Boxringe und Boxer wie z. B. Caesars Place oder Weltchampion Muhammad Ali. Freunde des richtigen taktischen Boxens sollten auf jeden Fall zugreifen. Für diejenigen die lieber wild und sinnlos drauflos prügeln ist "Fight Night 2004" allerdings sicherlich ein Fehlkauf.

86

meint:

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Beyond Good & Evil 2: Wie Ubisoft mich dazu brachte, drei Mal Rayman Origins zu kaufen

Beyond Good & Evil 2: Wie Ubisoft mich dazu brachte, drei Mal Rayman Origins zu kaufen

Der Zusammenhang zwischen dem Verkaufserfolg eines Spiels und dessen Fortsetzung ist in der Spielebranche wohl bekannt, (...) mehr

Weitere Artikel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

Rocket League: E-Sports-Turniere bald im Fernsehen

Rocket League: E-Sports-Turniere bald im Fernsehen

Rocket League wird bald auf dem US-Fernsehsender NBC Sports übertragen. Nein, dabei handelt es sich nicht um eine (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Fight Night 2004 (Übersicht)