Test Cossacks - European Wars - Seite 2

Ein idyllisches SumpfgebietEin idyllisches Sumpfgebiet

Zauberhafte Spielwelt - Die Grafik

Das Newcomer-Entwicklerteam von GSC - Game World haben mit "Cossacks - European Wars" eindrucksvoll bewiesen, dass sie es in handwerklicher Hinsicht mit den großen Spieleentwicklern auf jeden Fall aufnehmen können. Die bildhübsche isometrisch angelegte 2D-Grafik sieht in meinen Augen noch etwas besser aus als bei "AoE 2". Gekonnt gestaltete Landschaften mit vielen netten Einzelheiten sind vorbildlich in Szene gesetzt. Alle Gebäude sind sehr abwechslungsreich modelliert, genauso wie die verschiedenen Einheiten. Die Animationen der Truppen und Bauern sind hervorragend, und man bedauert es geradezu, dass das Spiel einem kaum Zeit lässt, sie einmal in Ruhe zu beobachten. Bei "Cossacks" taucht man einfach in eine zauberhafte Spielwelt ein, und dafür gebührt den Entwicklern ein großes Lob. Auch die Präsentation des Spiels lässt keine Wünsche offen. Nach einem eindrucksvollen Intro landet man in einem schön gestalteten Hauptmenü.

Eine BelagerungEine Belagerung

Alles im Griff - Sound und Bedienung

Zu einem technisch guten Spiel gehört auch ein passender und gut umgesetzter Sound, der bei "Cossacks - European Wars" akzeptabel gelöst wurde. Das gesamte Spielgeschehen wurde mit den dazugehörigen Geräuschen recht gut aufgearbeitet. Die abwechslungsreiche Hintergrundmusik lässt sich in der Lautstärke regulieren oder auf Wunsch sogar ganz abstellen. Ebenfalls vorbildlich gelöst ist die einfache Bedienung des Spiels, die größtenteils mit der Maus bewerkstelligt wird. In einem umfangreichen, aber erstklassig gemachten Tutorial wird man sehr ausführlich in das Spiel eingewiesen, so dass selbst Anfänger das umfangreiche Handbuch getrost zur Seite legen können. Gefehlt hat mir nur eine Tabelle mit den zum Teil nützlichen Tastaturbefehlen, aber wenigsten ist ein ausführliches Inhaltsverzeichnis vorhanden. Auch in den Menüs findet man sich auf Anhieb zurecht.

Meinung von Gerd Schüle

"Cossacks - European Wars" hat mich einerseits total begeistert und andererseits stark frustriert. Die Leute von GSC - Game World haben nicht nur bewiesen, dass sie ein großes handwerkliches Geschick haben, sondern auch, dass man mit einem stark überzogenen Schwierigkeitsgrad ein an für sich geniales Spiel ins Mittelmaß zurück katapultieren kann. Der einstellbare Schwierigkeitsgrad ist leider nur für Einzelszenarios und Zufallskarten vorhanden, nicht aber für die Kampagnen. Zum Glück kann man wenigstens jederzeit abspeichern, man braucht aber auch so eine Menge Geduld und eine ordentliche Portion Zähigkeit. Für Anfänger ist dieses Spiel deshalb völlig ungeeignet. Wer sich aber als erfahrener Spieler einstuft und Aufbaustrategie mag, kann ruhig einmal einen Blick in das sehr gut gemachte und abwechslungsreiche Spiel wagen.

70

meint:

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

The Last of Us - Part 2: Naughty Dog verrät weitere Details zum postapokalyptischen Spiel

The Last of Us - Part 2: Naughty Dog verrät weitere Details zum postapokalyptischen Spiel

Als große Überraschung für jene, die nicht schon die Gerüchte um die Vorstellung von The Last of U (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 5: Gaming-Paket von Lioncast
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Cossacks - European Wars (Übersicht)