Test Alias

von Gerd Schüle (05. Juni 2004)

In letzter Zeit wurden immer mehr Filme und Fernsehserien als Grundlage für Computer- und Xbox-Spiele verwendet. Das Neueste dieser Art hat Acclaim mit "Alias" herausgebracht. Das Spiel basiert auf der spannenden Actionserie "Alias - die Agentin", die jeden Mittwoch auf ProSieben läuft. Wir haben nun für euch getestet, ob das Spiel genauso spannend ist wie das erfolgreiche Vorbild.

Sydney versucht unbemerkt zu bleibenSydney versucht unbemerkt zu bleiben

James Bond lässt grüßen

In der Serie "Alias - die Agentin" mit Jennifer Garner, die sicherlich die meisten von euch kennen, geht es um eine hübsche junge Studentin namens Sydney Bristow. Ihr Vater Jack ist schon seit ihrer Geburt einer der klügsten Köpfe der CIA. Erst vor einiger Zeit hat Syd das herausgefunden. Kein Wunder also, dass sie ebenfalls in die Fußstapfen ihres Vaters getreten ist und ebenfalls Geheimagentin bei der CIA wurde. Seither besteht sie viele spannende und gefährliche Abenteuer, und zwar ganz alleine. Doch im Spiel braucht sie dringende und schnelle Hilfe, und zwar von dir. Sydney ermittelt gegen die gerissene Casinobesitzerin und begabte Agentin Anna Espinosa, die zu den K-Direktorats gehörte. Anna hat sich mit Arvin Sloane und dem Spion Mr. Sark zusammengetan. Alle drei sind die größten Erzfeinde von Sydney. Da die Tarnung von Agent Jacobs aufgeflogen und er wahrscheinlich das zeitliche gesegnet hat, übernimmt Syd für ihren Kollegen diesen brisanten Auftrag. Es geht um "Die Maschine". Wie sich später herausstellt ist "Die Maschine" ein Lasergerät das zur Gedankenkontrolle verwendet werden soll.

Sydney überlegt wie sie den Safe knacken kannSydney überlegt wie sie den Safe knacken kann

Teamwork

Als Kellnerin beginnst du dein Abenteuer und begibst dich mit Sydney in Anna's Casino um der Sache auf den Grund zu gehen. Ganz alleine bist du nicht. Du wirst begleitet von deinem Partner Dixon, allerdings übermittelt er dir nur Informationen. Außerdem stehst du über Funk ständig mit dem etwas verrückten Technikgenie Marshall Flinkman und Agent Vaugh in Verbindung. Marshall weiß alles über Sicherheitssysteme, Safes, die zu knacken sind, deine Ausrüstung usw. In jedem Level bekommst du eine andere nützlich Dinge zur Verfügung gestellt, passend zu den Aufgaben die dich erwarten. Dabei hast du immer wieder leichte Rätsel zu lösen, wirklich schwierig ist das ganze nie. Vaugh informiert dich über alles Wichtige und gibt dir neue Missionsziele durch. Die Missionsziele sind sehr abwechslungsreich. Du knackst du Schlösser, "stiehlst" Fingerabdrücke, klickst dich in Kameras ein, belauschst Leute, hackst dich in Computern ein um Informationen herunterzuladen oder suchst Gegenstände um sie teilweise mitzunehmen. Dabei hast du immer die Wahl zu schleichen und die Wächter zu umgehen oder du kannst dich den Wachen offen zum Kampf stellen.

Weiter mit: Test Alias - Seite 2

Kommentare anzeigen

Steam Summer Sale: Runter mit den Preisen

Steam Summer Sale: Runter mit den Preisen

Es ist endlich Sommer! Das ist nicht nur rein wettertechnisch eine Freude. Denn auch auf Steam schmeißen die (...) mehr

Weitere Artikel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

Agents of Mayhem: Die Bombshells stellen sich im Video vor

Agents of Mayhem: Die Bombshells stellen sich im Video vor

Hersteller Deep Silver und Entwickler Volition veröffentlichen zu Agents of Mayhem ein neues Video mit Spielszenen (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Alias (Übersicht)