Test Operation Flashpoint: Elite - Seite 2

Auch Sniper kommen auf ihre KostenAuch Sniper kommen auf ihre Kosten

Mittendrin statt nur dabei

Man kann mir sagen was man will, doch ich finde es einfach nur genial, jedem einzelnen Soldaten Befehle zuzuweisen und dann mit vereinten Kräften die feindlichen Stellungen auszuräuchern. Für Fahrzeugkolonien, Panzer- oder Heligeschwader gilt natürlich das Gleiche. Die taktischen Befehle lassen auch heute noch so ziemlich jeden anderen Shooter alt aussehen, was natürlich auch eine gewisse Komplexität mit sich bringt. Selbst Stealth-Einlagen gehören zum Programm, dann wieder Sabotageaufträge oder einfach nur der nackte Kampf ums Überleben - wenn ihr eure Beine in die Hand nehmt - und zusammen mit eurem Squad den Rückzug antretet, um nicht von den Russischen Einheiten überrollt zu werden. Neben der Kampagne gibt es übrigens auch noch einige Einzelmissionen, sowie die Möglichkeit die Kampagne im Koop zu spielen. Freunde von Xboxlive können über vorbildlichen Support nicht klagen, bekommen sie hier doch alles was ein gutes Spiel braucht, umfangreiche Statistiken inklusive! So wird beispielsweise jede Mission in Punkten bewertet, die ihr Online mit anderen vergleichen könnt. In Verbindung mit den vier Schwierigkeitsstufen ist Langzeitmotivation so garantiert! Das Flair des Singleplayer Parts alleine ist wirklich sehenswert.

Helis gibts erst im späteren VerlaufHelis gibts erst im späteren Verlauf

Du bist Deutschl.. äh Amerika!

Kommen wir noch zum eigentlichen Multiplayer. Dieser ist recht identisch zur PC Fassung was Modi und Co. angeht. Leider wirkt das Spiel hier jedoch noch recht ausgestorben, was ich mir persönlich schlicht und ergreifend nur mit dem erscheinen der Xbox360 erklären kann. Schade eigentlich, denn "Operation Flashpoint" ist nach wie vor ein hammerhartes Game, das eigentlich in jede gut geführte Taktikshooter Sammlung gehört. Der Online Modus selbst ist durchaus überzeugend und trotz der sehr geringen Anzahl an Spielern findet man eigentlich immer einen geeigneten Server. Doch offen gestanden rockt das Game auch ohne die Onlinefunktionen genug, sodass sich der Kauf auch so lohnen würde. Neben Xboxlive wird auch der LAN Modus unterstützt und zwar für bis zu 14 Spielern. Ich kann dieses Spiel daher nur jedem wärmstens ans Herz legen, auch wenn es zunächst wie ein hässliches Entlein wirkt. Im Gameplay und inhaltlich ist "Operation Flashpoint" für mich jedenfalls der beste strategische Shooter weit und breit. Abzug gibt es lediglich für die lange Wartezeit in Verbindung mit der leicht veralteten Technik. Wer darüber hinweg sehen kann, erhält ein wunderbares Stück Spiel.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Noch mehr überstrapazierte Dinge in JRPGs: Eine Fortsetzung

Noch mehr überstrapazierte Dinge in JRPGs: Eine Fortsetzung

Jeder kennt sie, viele rollen beim Gedanken daran mit den Augen, sie sind vom Aussterben bedroht und würden uns (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Dollar Galaxy Bundle: 25 Steam-Spiele im Bundle für nur gut einen Euro

Dollar Galaxy Bundle: 25 Steam-Spiele im Bundle für nur gut einen Euro

Erst in der vergangenen Woche hatte der Anbieter Bundlestars.com mit einer über 400 Spiele umfassenden Rabattaktio (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Operation Flashpoint: Elite (Übersicht)