Test Shin Megami Lucifer's Call - Seite 2

Mit der Zeit erschafft ihr immer mächtigere Dämonen.Mit der Zeit erschafft ihr immer mächtigere Dämonen.

Verkehrte Welt

Dass Speicherpunkte und Heilungsquellen hingegen eher selten sind, macht es einem natürlich nicht leichter. Die Oberwelt fällt vergleichsweise übersichtlich aus, dient aber ohnehin nur der Verbindung zwischen zwei Schauplätzen. Die meiste Zeit bewegt ihr euch jedoch innerhalb der verschiedenen Stadtbezirke von Tokio, meist in Gebäuden, die häufig recht komplex ausfallen. Wer da einen schlechten Orientierungssinn hat könnte erhebliche Probleme bekommen. Die Übersichtskarte die sich via Tastendruck einblenden lässt ist jedoch sehr hilfreich und erleichtert den Überblick erheblich. Harte Kopfnüsse wie in "Tales of Symphonia" oder "Star Ocean 3" bleiben euch dafür aber gänzlich erspart. Der Spielablauf ist an sich recht linear, jedoch geprägt von ständigen Zufallskämpfen und teilweise bockschweren Bosskämpfen. So seit ihr nicht selten gezwungen stundenlang aufzuleveln oder Dämonen zu fusionieren. Für letzteres besucht ihr die Kathedrale der Schatten und informiert euch dann, welche Dämonen sich zu welchem Superdämonen kombinieren lassen. Dank praktischer Vorschau Funktion sind gröbere Unfälle und Fehlentwicklungen jedoch praktisch auszuschließen. Ausrüstungen in Form von Rüstung und Schwert gibt es in "Shin Megami Tensei" übrigens nicht. Schwerpunkt sind die Magatama, die Werteverteilung und eure Dämonenaufzucht.

Dante fordert euch zum Kampf heraus. Na das kann heiter werden!Dante fordert euch zum Kampf heraus. Na das kann heiter werden!

Hölle, Hölle, Hölle!

Jetzt aber mal zur technischen Seite. Optisch wirkt das Spiel zunächst recht obskur, aber hochwertig. Ich muss gestehen, ich habe etwas Vergleichbares noch nicht in den Händen gehalten und ich spiele wirklich schon seit mehreren Jahren Rollenspiele. Die Grafik ist eigentlich wunderschön, die Dämonen hingegen sind sehr östlich angehaucht und schauen teilweise schon sehr skurril aus. Das Flair des apokalyptischen Tokios stimmt soweit allemal. Der Soundtrack ist stimmig, aber auch nicht weltbewegend. Sprachausgabe gibt es keine, dafür eine ganz ordentliche deutsche Übersetzung. Lediglich einige grobe Schnitzer verderben den Gesamteindruck. Dafür könnt ihr wahlweise auch in englisch oder französisch spielen. Hand aufs Herz, wann gab es das zuletzt in einem Rollenspiel? Ansonsten ist "Shin Megami Tensei" eigentlich ein RPG alter Schule. Massig Zufallskämpfe bieten euch die Gelegenheit schnell aufzuleveln, nerven später aber zunehmend. Das Gameplay selbst bietet wenig Neues im Genre. Lediglich das Mondphasen Feature, das gerade beim rekrutieren von neuen Dämonen eine Rolle spielt, ist aber sehr nett ausgefallen und eine willkommene Abwechslung. Der Gastauftritt von Dante aus "Devil May Cry" ist ebenfalls eine sehr nette Idee. Bis ihr diesen jedoch in eure Truppe einbinden könnt ist es ein weiter, steiniger, und teilweise auch ein sehr schmerzhafter Weg.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

Auch diesen Herbst und Winter sind neuie Spiele für den 3DS erschienen. Diese zwölf Kandidaten solltet ihr (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Shin Megami Tensei Lucifer's Call

Alle Meinungen

Shin Megami Lucifer's Call (Übersicht)