Test World Racing 2

von Salome Schüle (27. Oktober 2005)

Nach zwei langen Jahren bekommen die Fans des beliebten "World Racing" mit "World Racing 2" endlich eine Fortsetzung des Rennspiel. Die Entwickler haben den Fans des Spiels versprochen bessere Strecken, tollere Autos und anspruchsvollere Rennen ins Spiel einzubauen. Wir haben für euch getestet, ob sie ihr Versprechen gehalten haben.

Mit heißem Flitzer durch ItalienMit heißem Flitzer durch Italien

Autos, Autos, Autos

Im Gegensatz zum Vorgänger könnt ihr in "World Racing 2" nicht nur mit einem Mercedes über die Piste düsen, sondern könnt euch auch noch Fahrzeuge anderer Marken unter den Nagel reisen, wie z. B. Alfa Romeo, Jaguar, VW oder zahlreiche andere bekannte Automarken. Auch viele exotische und ungewöhnliche Marken wie Wiesmann, Rinspeed, Paganis, Zonda oder Westfield stehen euch zur Verfügung. Insgesamt enthält das Spiel ca. 100 verschiedenen Fahrzeuge. Jedoch ist diese Zahl etwas irreführend, weil viele Autos in unterschiedlichen Modellvarianten vorhanden sind. Auch bei den Spielmodi habt ihr eine große Auswahl. Ganz am Anfang steht eine Testfahrt auf dem Programm, danach startet ihr entweder den Karriere Modus oder die freie Fahrt. Ihr beginnt den anspruchsvollen Karriere Modus aber nur mit ein paar Autos und wenigen Strecken. Die verschiedenen Rennevents haben unterschiedliche Ziele, die ihr erfüllen müsst. Ihr müsst beispielsweise mindestens dritter werden oder habt ein bestimmtes, vorgeschriebenes Zeitlimit innerhalb dem ihr die Strecke bewältigen sollt. Je nachdem wie gut oder schlecht ihr die Ziele erfüllt bekommt ihr eine gewisse Anzahl von Speed Bucks gutgeschrieben.

Ein teurer TraumschlittenEin teurer Traumschlitten

Feld ein Feld aus

Wie viel Speed Bucks ihr kassiert, hängt nicht nur davon ab, ob ihr das Ziel der Aufgabe erfüllt, sondern auch von eurer Fahrweise. Es ist sehr wichtig wie ihr fahrt. Wenn ihr beispielsweise Gegner von der Bahn schubst gibt es dafür Abzüge, gute Drifts dagegen, bringen euch Pluspunkte. In "World Racing 2" stehen dir grundsätzlich vier verschiedene Gebiete zur Verfügung: Italien, Ägypten, Miami und Hawaii, außerdem noch der Hockenheim Ring und ein Testgelände in Deutschland. Die Kurse entpuppen sich als sehr abwechslungsreich. So könnt ihr in Hawaii beispielsweise über wunderschönes Gelände und sogar Vulkane fahren. Einmal fahrt ihr sogar über das Deck eines Flugzeugträgers. Auch andere kleine Überraschungen dieser Art sind ins Spiel integriert, wie z. B. Aquädukte in Italien oder kleinere und größere Clous, die die Gesetzte der Natur außer Kraft setzten. So gibt es bei den meisten Rennen Interessantes zu entdecken, ihr könnt beispielsweise Pyramiden, Golfplätze oder Zugbrücken bestaunen.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker bezeichnen die Fußballsimulation Fifa 17 als "Schwulen-Propaganda" und stellen einen Antrag, (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 6: Guitar Hero Bundle
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

World Racing 2 (Übersicht)