Test Aquanox 2: Revelation

von Christian Ladewig (08. Juli 2003)

JoWood hat vor einiger Zeit den zweiten Teil des Unterwasserspektakels "Aquanox" herausgebracht. Unter dem Titel "Aquanox2: Revelation" darf man sich erneut in die fabelhafte Unterwasserwelt stürzen. Ob das Spiel allerdings auch wassertauglich ist, erfährt man hier.

Die Story

Wir schreiben das Jahr 2666. Als junger Frachterpilot W. Drake sind wir auf der Suche nach dem Erbe eines mysteriösen Vorfahren. Doch je näher wir der Lösung aller Rästel auf der Spur sind, desto mehr wird man in eine Welt voller Hass, Habgier und Rücksichtslosigkeit hineingespült. Wie sich schnell herausstellt, sind wir allerdings nicht die einzigen, die nach dem sagenumwobenen Schatz suchen. Und so entsteht schnell eine Unterwasserschatzsuche von noch nie dagewesenem Ausmaße.

Technisch Top oder doch nicht?

Nachdem "Aquanox" schon ein Genuss für die Augen war, sind die Erwartungen bezüglich des zweiten Teils natürlich dementsprechend hoch. Doch können die ersten veröffentlichten Screenshots und Videos nun im finalen Produkt den Erwartungen standhalten? Um es kurz zu machen, ja. "Aquanox 2" ist sicherlich durch seine gute Grafik ein Spiel, was nicht so schnell in Vergessenheit geraten wird. Zwar kommt man sich ab und zu auch mal wie im Weltall vor, aber ein Blick nach oben bringt einen dann schnell wieder zurück aus dem weiten Universum zurück in die fast unendlichen Tiefen des Ozeans. Lichteffekte findet man dabei fast genauso oft wie Wasser und stören nicht im geringsten. Trotz einer eher düsteren Umgebung ist die Unterwasserwelt wunderschön anzusehen und wohl für jeden Taucher das Höchste der Gefühle. Grafische Fehler lassen sich auch in den Unterwasserschlachten - in denen man glaubt, fast gegen hunderte Gegner antreten zu müssen - nicht ausmachen. Die Unterwasservehikel sind dabei ebenfalls sehr liebevoll gestaltet, wobei allerdings die ersten zur Verfügung stehenden Gleiter ein etwas einwilliges Design haben, wobei später im Spiel kommende Vehikel schon von weitem erahnen lassen, dass dies ein Gegner ist, welcher nicht auf Spaß aus ist. Insgesamt gibt es eine große Auswahl an Unterwasserschiffen, welche allerdings alle im Spiel selber gekauft werden müssen.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Die Horror-Offensive 2017: Ein Jahr voller Schrecken

Die Horror-Offensive 2017: Ein Jahr voller Schrecken

Besser ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende? Falsch! Das Spielejahr 2017 wird wortwörtlich der (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Horizon - Zero Dawn: Keine Mikrotransaktionen

Horizon - Zero Dawn: Keine Mikrotransaktionen

Der niederländische Entwickler Guerilla Games hat über Twitter offiziell verlauten lassen, dass das kommende (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Aquanox II - Revelation (Übersicht)