Test Formel Eins 2006

von Gerd Schüle (16. August 2006)

Vor mir flimmert die Luft. In mir rast mein Herz auf Hochtouren und über mir springt die Ampel jeden Moment auf grün. Dieser kleine Augenblick spielt eine große Rolle in diesem Rennen. Schaffe ich es, die mühsam erarbeitet Pole Position auszunutzen? Solche Situationen könnt ihr auch erleben, in der neusten Rennsimulation "Formula One 06"von Sony.

Schaff ich noch den 1. Platz?Schaff ich noch den 1. Platz?

Ein exklusives Lizenzspiel

Nachdem Alonso mit Renault die Dominanz von Ferrari durchbrochen hat, ist wieder etwas Spannung in das Renngeschehen der Formel 1 gekommen. Bei den Spielen zu diesem Rennzirkus ist wegen fehlender Konkurrenz dagegen so etwa wie pure Langeweile eingetreten. Sony dreht Dank seiner exklusiv Lizenz einsam seine Runden in diesem Genre. Wenig verwunderlich ist da die Tatsache, dass diese Spiel nur für die Sony Plattformen PSP, Playstation 2 und später noch für die Playstaition 3 herauskommt. Und so kommt es, wie es kommen muss, außer den aktualisierten Daten gibt es eigentlich nichts neues im Vergleich zum Vorgänger. Sämtlich Spielmodi gab es auch schon im Vorgänger, egal ob es sich um den Karrieremodus, das Durchfahren einer Saison oder einzelne Rennen handelt. Dank der integrierten Fahrhilfen ist das Spiel sowohl für Anfänger als auch für Rennprofis geeignet. Wenn ihr alle Fahrhilfen aktiviert ist es nicht allzu schwer mit euren Boliden recht erfolgreich über die 18 Originalstrecken der Saison 2006 zu heizen. Simulationsfreunde schalten dagegen alle Fahrhilfen aus und erfreuen sich dann an einem recht anspruchsvollen Fahrverhalten.

...jetzt aber Vollgas...jetzt aber Vollgas

Jede Menge Einstellmöglichkeiten

Natürlich könnt ihr eure Rennwagen auch in einem ordentlichen Wagensetup auf eure Verhältnisse einstellen. Tüftler und Rennprofis können sich so innerhalb der Qualifikation Schritt für Schritt an die optimale Wageneinstellung herantasten. Das Aussehen des Spiel geht in Ordnung. Es wurde alles gekonnt gestaltet und in Szene gesetzt. Sowohl die Rennfahrzeug als auch die Strecken sehen gut aus und das Spiel läuft absolut ruckelfrei. Leider gibt es aber zum Teil heftiges Kantenflimmern, was den ansonsten positiven Eindruck leider etwas trübt. Die akustische Umsetzung des Motorensounds ist den Entwicklern ebenfalls gelungen. Die Motorengeräusche wurden in Pro Logic 2 abgemischt und können sich hören lassen. Selbst an den Boxenfunk wurde gedacht und der bekannte RTL Kommentator Heiko Wasser macht seine Sache auch sehr gut. Die Steuerung des Spiels ist hervorragend und äußerst präzise, was aber nicht verwunderlich ist, weil das beim Vorgänger auch schon der Fall war.

Weiter mit: Test F1 2006 - Seite 2

Kommentare anzeigen

Fünf knallharte Psycho-Trips zur Einstimmung auf Get Even

Fünf knallharte Psycho-Trips zur Einstimmung auf Get Even

Schmelzende Gesichter, plötzlich aufschreckende Bestien, blutende Wände - der Horror in Videospielen hat viele (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

Super Nintendo Classic Mini angekündigt

Super Nintendo Classic Mini angekündigt

Nintendo gab soeben überraschend bekannt, dass der Super Nintendo in der Classic Mini Edition am 29.09.17 in den U (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Formel Eins 2006

DarthDelta556
93

Das beste F1-Spiel für die PS2

von gelöschter User

SKuechi
1

Formel 1 06

von SKuechi (5) 3

Alle Meinungen

F1 2006 (Übersicht)