Test Incredible Challenge

von Daniel Frick (24. März 2005)

Jahre ist es her, ich weiß noch wie mein jüngerer Bruder am Tüfteln war. Das Spiel, das später aufgrund seiner witzigen und kniffligen Rätsel viele Fans fand, hieß "The Incredible Machine". Mit allerlei Hilfsmitteln galt es, einen Maschine zu bauen, die eine bestimmte Aufgabe erfüllen musste. Alte Idee in neuem Gewand: Die Fortsetzung heißt "The Incredible Challenge".

Abenteuerliche Konstruktionen...Abenteuerliche Konstruktionen...

Ein würdiger Nachfolger eines Klassikers

Das Spielprinzip ist denkbar einfach. Ed, das faule violette Monster, ist ein atemberaubend fauler Zeitgenosse. Er denkt ja gar nicht daran sich zu bewegen und so ist die Aufgabe des Spiels, Ed auf die Zielplattform zu bugsieren. Durch zum Teil anspruchsvolle Parcours ist das aber gar nicht immer so einfach, wie es aussieht. Mittels über 60 Gegenständen wie Bällen, Motoren, Zahnrädern und vielem mehr, gilt es, Konstruktionen zu bauen um das oben genannte Ziel zu erreichen. Das Ergebnis amüsiert zum Teil ordentlich und besticht durch eine einfache und physikalisch korrekte Präsentation.

...aber sie funktionieren!...aber sie funktionieren!

Klassiker im neuen Gewand: Grafik und Umsetzung

Bei der Bewertung der Umsetzung gilt es mehrere unübliche Faktoren zu berücksichtigen. So gilt es bei einem Spiel dieser Art nicht unbedingt, eine erstklassige Grafik zu haben, um das Auge zu erfreuen, zumal sich hier auch ein breite Masse von Leute, die normalerweise nicht Computer spielen, einfinden dürfte. Statt dessen wurde dem Spiel eine schlichte und zweckmäßige 3D-Grafik verpasst. Im Gegensatz zum Vorgänger lässt sich die Ansicht um 360° rotieren, was in Punkto Übersicht viel ausmacht. Die Gegenstände reagieren physikalisch korrekt und so hat das Spiel neben dem Knobel-Aspekt auch einen pädagogischen Wert in dieser Hinsicht. Neben einem Tutorial, das 18 Level umfasst, gibt es auch einen Editor, mit dem man eigene Levels bauen kann. Diese sollen dann in Zukunft über die Homepage des Entwicklers ausgetauscht werden können. Darüber hinaus ist das Spiel wirklich kinderleicht zu bedienen. Jedes geschaffte der 50 Level wir automatisch unter dem gegenwärtigen Benutzer abgespeichert. Praktisch!

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 4: COD-Paket von Activision
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Incredible Challenge (Übersicht)