Test Stolen - Seite 3

Bei den Laserfallen ist Akrobatik gefragtBei den Laserfallen ist Akrobatik gefragt

...toller Sound und Gesamtatmosphäre gegenüber

Neben dem tollen Design der 4 sehr umfangreichen Levels kann auch der Sound absolut überzeugen. Egal ob Musik, Spielgeräusche oder Sprachausgabe, hier stimmt alles, was die Stimmung des ganzen Spiels hervorragend transportiert. Bei der Bedienung ist das schon wieder eine andere Sache: Abspeichern kann man zwar jederzeit, es werden jedoch feste Speicherpunkte eingerichtet, was zum Teil dazu führt, dass man ein ganzes Stück, das man schon geschafft hat, noch mal spielen muss. Die Steuerung der Spielfigur ist aufgrund der Reaktion (z.B. beim "Turnen") recht gewöhnungsbedürftig und die Menüs wirken manchmal etwas unübersichtlich. So kann "Stolen" im technischen Bereich nur in der Mittelklasse mitspielen, was aufgrund der tollen Ansätze sehr schade ist.

Weiter mit: Test Stolen - Seite 4

Kommentare anzeigen

Kulleraugen und Kettensägen: So krank sind die Spiele vom "Super Meat Boy"-Erfinder

Kulleraugen und Kettensägen: So krank sind die Spiele vom "Super Meat Boy"-Erfinder

Tod und Verderben ... und fluffige Plüschmonster! Wenn Indie-Entwickler Edmund McMillen seine Finger im Spiel hat, (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

Pokémon Go: Startschuss für legendäre Monster fällt in den nächsten Tagen

Pokémon Go: Startschuss für legendäre Monster fällt in den nächsten Tagen

Nachdem es zahlreiche Leaks, Daten-Durchforstung und die wüstesten Theorien gab, lässt Niantic jetzt die Katz (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Dreadnought
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Stolen (Übersicht)