Test Devil May Cry 3 - Seite 2

Im Verlauf des Spiels lernt ihr viele schmerzhafte Kombos.Im Verlauf des Spiels lernt ihr viele schmerzhafte Kombos.

Das wichtigst im Dämonenjäger-Job: Du musst IMMER gut aussehen!

Gut, dass Dante seine Befehle ernst nimmt, denn "DMC3" sieht wirklich sehr gut aus. Die Zwischensequenzen sind sehr schön detailliert gemacht, und auch die Charaktere und Umgebungen im Spiel sehen fabelhaft aus. Die Soundkulisse zeigt sich ebenfalls von ihrer Schokoladenseite. Wenn ihr gerade in einen Kampf verwickelt seid, hört ihr treibende und sehr coole Rockmusik, ansonsten werdet ihr von stimmungsvollen Orchestersounds begleitet. Die Wahl der englischen Stimmen ist ganz in Ordnung, einige Personen (z.B. der Clown bei Auftrag 4) haben allerdings ziemlich nervige Stimmen. Den Animationen merkt man das Motion Capturing sofort an. Die Personen bewegen sich selbst in den Bullet-Time Aufnahmen so stylisch und menschlich, dass es wahrlich eine Freude ist, dabei zuzusehen. Die Moves, die Dante beim Kämpfen ablässt sind ebenfalls sehr gut in Szene gesetzt, dafür eine ganze Spur unrealistischer. Die Steuerung ist ebenfalls einfach und unkompliziert wie in den Vorgängern. Manchmal stört es, dass sich bei wechselnder Kameraeinstellung auch die Steuerung etwas ändert, aber dieses Problem beeinträchtigt den Spielspaß nicht wirklich.

Weiter mit: Test Devil May Cry 3 - Seite 3

Kommentare anzeigen

Letzte Inhalte zum Spiel

Ghost Recon - Wildlands: Open Beta für PvP-Modus angekündigt

Ghost Recon - Wildlands: Open Beta für PvP-Modus angekündigt

Im Rahmen einer Pressemitteilung kündigt Publisher Ubisoft an, dass es einen Beta-Test zum PvP-Modus Ghost War in (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Dreadnought
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Devil May Cry 3 - Dantes Erwachen

Alle Meinungen

Devil May Cry 3 (Übersicht)