Test TOCA 2 - Seite 2

Neben den üblichen Rennstrecken gibt es - nachdem man diese durch Renngewinne oder durch den Patch freigeschaltet hat - auch " Straßenstrecken", beispielsweise durch eine Stadt, um einen Stausee herum oder gar durch eine bayrische Gegend. Das Streckendesign und die Grafik gefällt mir sehr gut und steckt voll von sehr schönen, aber auch anspruchsvollen Überraschungen. Abkürzungen sind zwar nicht immer "kürzer", laden aber doch immer wieder dazu ein, die Vegetation unter die Lupe zu nehmen.

Verschiedene Wettereffekte sind selbstverständlich auch einstellbar und wirken sich auf das Fahrverhalten der Fahrzeuge aus. Die Wagen lassen sich schon nach den ersten zwei Runden recht gut beherrschen. Gewagte Slides und gut kalkulierte Bremsmanöver sind nicht wegzudenken und geben einem das Gefühl, wirklich in einem dieser Wagen zu sitzen. Apropos im Auto sitzen: es lassen sich auch verschiedene Kameraansichten auswählen, beispielsweise zwei Außenansichten und einige Cockpitansichten.

Bei der klassichen Cockpitansicht (vom Fahrer aus) besteht die Möglichkeit, während des Rennens nach links oder rechts zu schauen. Für unsere Simulationsfreunde sind die Cockpitansichten sehr geeignet, wer aber gerne mehr von der Landschaft sehen will, wählt am besten eine der Außenansichten, bei denen man miterleben kann, wie sich bei unsachgemäßer Nutzung des Fahrzeugs nach und nach die Kühlerhaube, die Windschutzscheibe und diverse andere Teile verabschieden. Doch selbst in der Cockpitansicht sieht man, wenn die Windschutzscheibe kaputt ist. Destruction Derby Deluxe ... :)

90

meint:

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Nintendo Switch - so spielen sich die neuen Spiele wirklich

Nintendo Switch - so spielen sich die neuen Spiele wirklich

Nintendo hat endlich seine neue Konsole Nintendo Switch vorgeführt. Die spieletipps-Redaktion hat sich das (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

Swery65: Der Kopf hinter Deadly Premonition kehrt mit neuem Indie-Studio zurück

Swery65: Der Kopf hinter Deadly Premonition kehrt mit neuem Indie-Studio zurück

(Quelle: White Owls Inc.) Swery65 ist zurück: Der kreative Kopf hinter Spielen wie Deadly Premonition und D4 - Dar (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

TOCA 2 (Übersicht)