Test Eisenbahn.exe Professionell

von Gerd Schüle (29. April 2002)

In "Eisenbahn.exe professionell" von Software Untergrund geht es um ein beliebtes Hobbys: die Modelleisenbahn. Es handelt sich dabei nicht um ein Aufbau- oder Wirtschaftsspiel, sondern um eine reinrassige Simulation einer Modelleisenbahn. In unserem Test erfahrt ihr, ob die Simulation "Eisenbahn.exe professionell" etwas taugt oder ob man lieber die Hände davon weglassen soll.

Eine zweigleisige HauptstreckeEine zweigleisige Hauptstrecke

Umfangreich

Die Simulation "Eisenbahn.exe professionell" lässt in Sachen Umfang kaum Wünsche offen. Sobald man die Größe der Anlage festgelegt hat kann man nach Herzenslust eine voll funktionierende, virtuelle Modelleisenbahnanlage aufbauen. Die Landschaft kann man nach Belieben formen und ausbauen. Die enthaltenen Datensätze mit entsprechenden Pflanzen, Untergründen, Häusern, Schienen und rollendem Material wie Züge, Waggons, Autos und anderem sind sehr umfangreich. Auch an ein einfaches aber gut funktionierendes Signalsystem wurde gedacht, und sobald die ersten Verbindungen aufgebaut sind, kann man seine Züge fahren lassen. Dank des guten Signalsystems können beliebig viele Weichen per Hand auf Überfahren geschaltet werden. Wer gut plant kann dutzende von Zügen gleichzeitig über die Gleise fahren lassen. Da sich die Entwickler erfreulicherweise beim Fahrmodell der Züge an realen Vorbildern orientiert haben, kann es fast mehr überzeugen als dies bei einer Modelleisenbahn der Fall ist.

Mit viel Mühe entwirft man solch eine imposante StadtMit viel Mühe entwirft man solch eine imposante Stadt

Viel zu umständlich

Die Grafik der Simulation kann sich sehen lassen. Alles wurde mit viel Liebe zum Detail entworfen und gestaltet. Der mickrige Sound ist nicht gerade ein Glanzpunkt des Programms, geht aber gerade noch in Ordnung. Sehr enttäuschend ist dagegen die umständliche Bedienung. Der Editor ist mit seinen zahlreichen unbeschrifteten Funktionsknöpfen, die ungeordnet auf dem Bildschirm verteilt sind nur mit einiger Mühe in den Griff zu bekommen. Deshalb ist einiges an intensiver Einarbeitungszeit erforderlich bevor man eine halbwegs ansehnliche Landschaft entwerfen kann. Auch die störrische Kamera ist nur mit viel Mühe und einem Mausrad zu zähmen. Wenigstens hat man im Gegensatz zur Landschaftsgestaltung ein funktionierendes Schienennetz recht schnell verlegt. Wenn ein annehmbares Tutorial vorhanden wäre, könnte man das alles gerade noch verkraften. Statt dessen ist man dazu verdonnert das dicke Handbuch durchzuarbeiten, was den Spaß nicht unbedingt in die Höhe treibt.

Meinung von Gerd Schüle

Sicherlich kann man das Programm "Eisenbahn.exe professionell" nicht mit einem herkömmlichen Spiel vergleichen. Es richtet sich ganz bewusst an eine bestimmte Zielgruppe. Wer nichts mit Modelleisenbahnen am Hut hat, wird sich kaum für solch ein Spiel interessieren. Trotzdem finde ich als Modelleisenbahnfan den Ansatz, der hinter der Simulation steckt, sehr gut. Es gibt viele Modelleisenbahnfreunde, die sich aus Platzmangel keine eigene Anlage aufbauen können. Für die ist das Programm geradezu ideal. Allerdings sind bestimmt auch die nicht über die umständliche Bedienung erfreut. Dies ist ein großes Manko, was für unnötigen Frust sorgt und deshalb einen ordentlichen Punkteabzug verursacht. In meiner Bewertung habe ich die Zielgruppe im Auge, für die das Programm trotz allem empfehlenswert ist. Alle anderen sollten die Finger davon lassen.

63

meint:

Kommentare anzeigen

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

Bungie: Darum will der Entwickler kein Halo mehr machen

Bungie: Darum will der Entwickler kein Halo mehr machen

Es war 2010 eine kleine Überraschung: Mit Halo Reach hat sich Bungie von seiner langjährigen Marke und somit (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

EEP 2 (Übersicht)