Test Kopfball

von Gerd Schüle (23. Juni 2002)

Neben der offiziellen Fußballsimulation von EA-Sports ist noch ein weiteres Spiel zur Fußball WM 2002 erschienen. Bei "Kopfball - Das Kultquiz zur WM 2002" handelt es sich aber nicht um ein Sportspiel im eigentlichen Sinne, sondern um ein Fußballquiz rund um das WM-Geschehen seit 1930. Natürlich wollten wir wissen, ob Denkarbeit am PC Spaß machen kann und haben darum das Spiel ausführlich getestet.

Kopfarbeit statt Fingerfertigkeit

Bei "Kopfball" ist nicht die Fingerfertigkeit des Spielers gefragt, sondern sein Fußballwissen. Da die Fragen sich nicht nur auf die aktuelle WM beziehen, sollte man sich schon recht gut in der WM-Geschichte auskennen, um den Weltmeistertitel ergattern zu können. Da der Schwierigkeitsgrad zum Teil recht beachtlich ist, haben Fußball-Laien kaum eine Chance, den WM-Titel einzufahren. Insgesamt enthält das Spiel 2500 Fragen, die im Multiple-Choice -Verfahren gestellt werden. Aus vier möglichen Antworten muss man als Spieler die richtige heraussuchen. Wer sich unsicher ist, kann einen der drei verschiedenen Joker einsetzen, die im Finale allerdings nicht mehr zur Verfügung stehen. Im WM-Modus versucht man als einzelner, die Weltmeisterkrone zu ergattern. Im Theken-Modus hat man dagegen die Möglichkeit, gegen drei andere Fußballspezialisten anzutreten.

Was soll denn das?!?

Wenn ich die Grafik von "Kopfball" echt bescheiden nennen würde, wäre das noch ein übertriebenes Lob. Mit einem Wort, das Ganze sieht einfach grottenschlecht und lieblos aus. Auch für ein einfaches Quizspiel kann man etwas mehr erwarten. Ebenso soundmäßig macht das Spiel keinen besseren Eindruck. Zwar gibt es innerhalb des Hauptmenüs Geräusche, die an ein Fußballstadion erinnern, aber die Musik während des Spiels ist absolut nervtötend und kaum passend. Wenigstens die Bedienung des Spieles ist ultraeinfach und absolut gelungen. Man bedient das gesamte Spiel mit der Maus und alles ist logisch und selbsterklärend. So etwas kann man aber bei solch einem einfach gestrickten Programm aber auch zurecht erwarten.

Meinung von Gerd Schüle

Keine Frage, "Kopfball - Das Kultquiz zur WM 2002" ist das typische Spiel für Zwischendurch und kann bei einer Freundesrunde im Theken-Modus auch richtig unterhaltsam sein. Als Solospiel bietet es aber einfach zu wenig. Auch die technische Umsetzung ist in Sachen Grafik und Sound einfach schlecht und nicht mehr zeitgemäß. Deshalb kann ich das Spiel auch höchstens ganz eingefleischten Fußball-Fans empfehlen, die ihr Fachwissen auf die Probe stellen wollen. Alle anderen sollten trotz des günstigen Preises die Finger weg lassen, von diesem keinesfalls weltmeisterlichen Fußballquiz.

29

meint:

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem gehört zu den beliebtesten Strategiespielen aus dem Hause Nintendo. Was heute jedoch ein fester (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

(Bildquelle: Game Watch Impress) Genyo Takeda verlässt Nintendo und wird im Juni im Alter von 68 Jahren in den Ruh (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Orcs Must Die - Unchained
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Kopfball (Übersicht)