Test Okami

von Oliver Hartmann (06. Februar 2007)

Ein Spiel über einen Gott verlangt natürlich nach einer entsprechenden Präsentation. Okami kann nicht nur damit aufwarten, sondern fordert darüber hinaus auch noch die PlayStation 2 wie schon lange kein Titel mehr. Aber beginnen wir mit unserer Geschichte ganz am Anfang.

Optisch betritt Okami eindrucksvoll NeulandOptisch betritt Okami eindrucksvoll Neuland

Von Göttern und Bestien

Die einst mächtige Sonnengöttin Amaterasu kehrt in Form eines weißen Wolfes nach einem 100-jährigen Schlaf wieder in das idyllische Dorf Kamiki zurück. Dort wurde ein Bannsiegel gebrochen, welches ein scheußliches Monstrum namens Orochi zurückhielt. Die schöne Welt sieht sich einer riesigen Bedrohung ausgesetzt, Orochi verwüstet alles und bringt Schrecken und Verderben über die Menschheit. Da kann nur Amaterasu helfen, die wiederum vom komischen Issun begleitet wird. Gemeinsam nehmen sie den gefährlichen Kampf gegen die Bestie Orochi auf.

Auch riesige Endgegner sind vorhandenAuch riesige Endgegner sind vorhanden

Optisch eindrucksvoll

In Okami bereist ihr die Welt im Stile des großen Vorbildes Zelda. Viele Spielelemente überschneiden sich, doch Okami ist anders als alles, was es bisher auf der PlayStation 2 und auch systemübergreifend gegeben hat. Das fängt beim überaus gelungenen Grafikstil und sämtlichen Artworks an. Dicke Pinselstriche zeichnen die Konturen, die wiederum mit plakativen Farben ausgefüllt sind. Okami sieht dabei aus, wie eine überaus gelungene Mischung aus dem modernen "Killer 7" und dem simplen Look eines "Legend of Zelda: The Wind Waker". Die Designer versuchen erst gar nicht, auf westliche Gefilde Rücksicht zu nehmen. Okami ist eine Hommage an die wunderbare Nippon-Welt.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Zu den heißesten Themen des vergangenen Jahres gehörte die Kontroverse um den Entwickler Hideo Kojima, den j (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 6: Guitar Hero Bundle
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Okami (Übersicht)