Test Sonic Riders - Seite 2

Stunt à la SonicStunt à la Sonic

Steuerung und Leveldesign

Im Spiel selber ist mir leider die sehr ungenaue und schwammige Steuerung aufgefallen. Diese wird es euch wirklich schwer machen die Zielflagge als Erster zu passieren. Es dauert wirklich einige Zeit bis man sich etwas an die sich komisch verhaltende Steuerung gewöhnt hat. Das Dumme ist nur, dass du dank des komplett fehlenden Tutorials dazu kaum Zeit haben wirst und mit dem knackig gehaltenen Schwierigkeitsgrad ein paar Frustattacken vorprogrammiert sind. Kombiniert mit der schnellen Geschwindigkeit bereitet das Gameplay in Kurven unerhoffte Probleme und dann kann es passieren, dass du öfter an der Bande klebst als dir lieb ist. Die Levels sind abwechslungsreich und abgedreht. Futuristisches Design mit Achterbahn ähnlichen Layout in verschiedensten Locations vom Highway bis hin zum Dschungel laden zu atemberaubenden Stunts ein. Großzügig verteilt auf der Strecke sind wie immer Boosts, die dir zu fantastischem Speed verhelfen. Teils sind die Strecken mit einigen Goodies versehen, in denen du deinen Charakter nicht selbst bewegen kannst, wie z. B. Seile oder ein Ritt auf dem Rücken eines Monsters. Damit wird das Ganze etwas aufgelockert.

Na der wird doch wohl nicht beißen?!Na der wird doch wohl nicht beißen?!

Grafik und Sound

Grafisch wird bei "Sonic Riders" kein Feuerwerk abgefeuert. Das soll aber keineswegs heißen, dass die Grafik schlecht ist. Die Levels sind mit jeder erdenklichen Farbe in knalligen Tönen bemalt und die Figuren sind alle abgedreht gestaltet. Man merkt eben doch, dass es von der japanischen Sega-Division erstellt wurde und der Anime Stil kommt allen Sonic Fans wohl bekannt vor. Ab und zu kommt es im Rennen doch leider noch zu kleineren Rucklern, die aber recht selten sind und deshalb den Spielfluss kaum stören. Wie auch schon im Intro bekommst du soundtechnisch elektronische Techno Beats geboten. Diese sind nicht schlecht aber nach einiger Zeit ging mir das Gedudel auf die Nerven. Die Sprachausgabe wurde nicht übersetzt und ihr müsst mit Englisch vorlieb nehmen.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Die Horror-Offensive 2017: Ein Jahr voller Schrecken

Die Horror-Offensive 2017: Ein Jahr voller Schrecken

Besser ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende? Falsch! Das Spielejahr 2017 wird wortwörtlich der (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Dark Souls 3: Der letzte DLC The Ringed City erscheint im März

Dark Souls 3: Der letzte DLC The Ringed City erscheint im März

Ein letztes Mal Dark Souls 3: Voraussichtlich am 28. März erscheint laut Hersteller Bandai Namco mit Dark Souls 3 (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Sonic Riders (Übersicht)