Test Jagged Alliance 2 - Wildfire - Seite 4

Meinung von Gerd Schüle

Das Spielsystem von "Jagged Alliance 2" ist einmalig und hat mich schon vor sechs Jahren sehr lang an den Bildschirm gefesselt. Trotz der unveränderten technischen Präsentation des Spiels, hat es seinen Reiz nicht verloren. Der Befreiungsfeldzug Arulcos macht einfach ungeheuer viel Spaß. Sicherlich, spielerisch und technisch wird nichts Neues geboten, aber das hat mich nicht gestört. Gewiss, außer neuen Söldnern, neuen Waffen und umgestalteten Sektoren hat "Jagged Alliance 2 Wildfire" nichts Neues anzubieten, aber was soll's. Das Spiel war vor sechs Jahren genial, und die Neuauflage hat daran nichts geändert. Gut, bei einer neuen Bewertung schlägt die veraltete Technik etwas negativ zu Buche, auch wenn sie mich nicht gestört hat, der Suchtfaktor des Spiels ist nämlich genauso erhalten geblieben wie die veraltete Technik. Deshalb bekommt das Spiel von mir nur 85%, aber Fans der Serie dürfen ohne weiteres 5 Prozentpunkte dazu addieren, denn wer vor sechs Jahren das Spiel mochte, wird es heute immer noch mögen. Von mir bekommt "Jagged Alliance 2 Wildfire" auf jeden Fall eine uneingeschränkte Kaufempfehlung.

85

meint:

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Aktuelle Arbeitsplatz-Simulatoren: Das machen sie besser als die Realität

Aktuelle Arbeitsplatz-Simulatoren: Das machen sie besser als die Realität

Irgendwann musste der Zeitpunkt kommmen, an dem Spiele das Leben fast wahrheitsgetreu abbilden, oder ihm sogar einen (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Swery65: Der Kopf hinter Deadly Premonition kehrt mit neuem Indie-Studio zurück

Swery65: Der Kopf hinter Deadly Premonition kehrt mit neuem Indie-Studio zurück

(Quelle: White Owls Inc.) Swery65 ist zurück: Der kreative Kopf hinter Spielen wie Deadly Premonition und D4 - Dar (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Jagged Alliance 2 - Wildfire (Übersicht)