Test Runaway - Seite 3

Was für eine hässliche StatueWas für eine hässliche Statue

Sprachausgabe vom allerfeinsten

Schade nur, das einige der zur Lösung wichtigen Objekte zu sehr in die detailverliebten Hintergrundbilder eingearbeitet sind und somit manchmal etwas schwer zu finden sind. Die Hintergrundbilder sind alle zweidimensional und im Comicstil gezeichnet. Die Qualität der Bilder ist sehr gut und braucht sich nicht hinter einem "Monkey Island" oder "Baphomets Fluch" zu verstecken. Spielspaßfördernd sind auch die Sprecher der einzelnen Akteure. Selten habe ich so gute gehört, wie in diesem Spiel. Kein gequirltes Gelaber, kein überdeutliches, überbetontes Gespräch - einfach nur sauberes, sehr gut verständliches Gequatsche. Und das macht bei einem Adventure eine Menge aus, vor allem, weil die Konversation der halbe Lösungsweg ist.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Die Horror-Offensive 2017: Ein Jahr voller Schrecken

Die Horror-Offensive 2017: Ein Jahr voller Schrecken

Besser ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende? Falsch! Das Spielejahr 2017 wird wortwörtlich der (...) mehr

Weitere Artikel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

Dark Souls 3: Der letzte DLC The Ringed City erscheint im März

Dark Souls 3: Der letzte DLC The Ringed City erscheint im März

Ein letztes Mal Dark Souls 3: Voraussichtlich am 28. März erscheint laut Hersteller Bandai Namco mit Dark Souls 3 (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Runaway (Übersicht)