Test Miami Vice

von Clemens Eisenberger (06. Januar 2005)

Die Kultcops aus Miami sind zurück. Passend zum Release der ersten Staffel auf DVD veröffentlicht Davilex ("Autobahn Raser") ein passendes Spiel für die PS2. Ob's was taugt, erfahrt ihr in unserem Test.

Grenzenloser Ideenreichtum

Die Story des Spiels ist (vor allem für Serienkenner) sehr einfach gestaltet. Es wurde einfach eine Episode genommen, das bisschen Story extrahiert und dann ein Spiel daraus gemacht - und so spielt es sich im Endeffekt dann auch.

Ihr kämpft gegen das kolumbianische Drogenkartell und müsst im Zuge dieses Kampfes ein paar Leute stellen, und (wie für die Serie beinahe obligatorisch) eine schöne Frau beschützen.

Dabei könnt ihr permanent zwischen den beiden Ermittlern Crocket und Tubbs wechseln. Beide Kämpfer haben laut Cover "besondere Fähigkeiten" - im Endeffekt heißt das: Einer kann Türen eintreten, der andere klettern. Das war's dann auch schon mit den Unterschieden.

Ihr schießt euch mit eurem Lieblingscharakter dann durch die lieblos gestalteten und schlecht animierten Levels, um die Hauptaufgaben und Nebenaufgaben, z. B. "Finde 6 schwarze Vans" oder "Verhafte 10 Hafenarbeiter" (diese sind von normalen Schurken aber nur schwer zu unterscheiden), zu bewältigen. Dazwischen dürft ihr Sequenzen sehen, die leider allesamt in Spielgrafik gehalten sind, und dann dem entsprechend dürftig aussehen.

Im Level könnt ihr euch jederzeit erholen. Einfach an ein ruhiges Plätzchen stellen und euer Energiebalken lädt sich von selber wieder auf.

Während der Missionen (besonders wenn ihr Verfolgungsjagden macht) nerven permanente Scriptsequenzen, da die nicht einmal sauber in das Spielgeschehen eingebaut werden, sondern sich teilweise mit richtigen Tonsprüngen in das Spiel einklinken.

Jungs wie seht ihr denn aus?

Die Grafik bei "Miami Vice" lässt leider stark zu wünschen übrig. Die Texturen sind langweilig, lieblos und sehr detailarm gestaltet. Gerade wenn ein Spiel auf einem Film oder einer Serie basiert, hätte man sich wenigstens bemühen können, Szenen aus diesem Film oder dieser Serie einzubauen aber darauf kann man bei "Miami Vice" leider lange warten.

Der Sound schafft es, noch eine große Spur schlechter zu sein als die Grafik. Mich würde wirklich interessieren, wie die Entwickler an alle diese unnatürlichen, seltsamen und richtig peinlichen Soundschnipsel gekommen sind. Abgefeuerte Waffen klingen wie kaputte Spritzpistolen, und wenn jemand (z.B. in einer Sequenz) geht, dann ist dies zu 99% bis 100% asynchron mit dem dazu eingespielten Ton.

Lediglich die deutschen Synchronstimmen können teilweise überzeugen. Mit Lutz Mackensy hat man einen sehr bekannten Synchronsprecher gefunden, der seine Stimme unter anderem David Caruso (C.S.I. Miami) leiht. Dadurch kommt zumindest etwas "Miami-Feeling" auf. Leider wurde diese Stimme dann mit Tubbs (dem schwarzen Cop) total fehlbesetzt, auf Crockett, den weißen, und "cooleren" Typen - zumindest tut er so - hätten sie meiner Meinung nach viel besser gepasst.

Die Animationen sind die nächste Lächerlichkeit, die einem hier begegnen. Die Cops gehen, als hätten sie einen Besen verschluckt und die Gegner sind hier nicht wirklich besser. Besonders peinlich sieht die Sprunganimation aus, etwas Unnatürlicheres habe ich schon lange nicht mehr gesehen. In den Zwischensequenzen ist die Situation diesbezüglich nicht viel besser.

Die Steuerung ist zwar kein Totalausfall, der Controller hätte aber durchaus besser belegt werden können. Das Laufen funktioniert ganz anständig, nur beim Zielen hätten sich die Entwickler eine für den Spieler etwas komfortablere Tastenkombination einfallen lassen können.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Anfang August war vor allem der technische Zustand des Rollenspiels Final Fantasy 15 noch durchaus besorgniserregend. (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

Im Rahmen der PlayStation Experience 2016 hat Sony soeben einen Nachfolger zu The Last of Us angekündigt. Das Spie (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Miami Vice (Übersicht)