Test JK Academy - Seite 2

Cool und effektiv: Der WürgegriffCool und effektiv: Der Würgegriff

Neue Macht-Fähigkeiten

Nachdem die Story begonnen hat, läuft diese in einem Modus weiter, der dem Spieler wohl ein non-lineares Spiel suggerieren soll: In 3 Kapiteln mit je 5 Levels kann man seine Missionen frei wählen. Da jedoch eine bestimmte dieser Missionen für den weiteren Storyverlauf wichtig ist und Minimum auch 4 Missionen gespielt werden müssen, dezimiert sich der pseudo-non-lineare Verlauf im Endeffekt auf die Tatsache, dass man eine Mission nicht zu spielen braucht, was ich aber keinem empfehle, denn dafür macht das Meucheln mit dem Lichtschwert schlicht und einfach zu viel Gaudi. Nach jeder bestandenen Mission, die sich im Gesamten auf 30 Levels aufteilen, erhält man einen Machtpunkt, den man in den Ausbau sowohl guter als auch dunkler Jedi-Mächte investieren kann. Die neutralen Mächte wie Sprung, Geschwindigkeit und Schub entwickeln sich selbständig im Verlauf des Spiels. Neu (und extrem spaßig) sind vor allem die dunklen Mächte. Da kann man à la Darth Vader den Würgegriff erlernen oder es dem Imperator gleichtun und Elektroblitze ablassen. Als 'gute Mächte' stehen dem Heilung, Schutz und Absorption gegenüber, vor allem Heilung ist sehr wichtig und nützlich. Ebenfalls interessant ist, dass gute und böse Mächte miteinander kombiniert werden können. Erst gegen Ende des Spiels muss man sich auf eine Seite stellen.

Das coole DoppelschwertDas coole Doppelschwert

Lichtschwert hoch drei

Ebenso wählbar ist im weiteren Spielverlauf ein weiterer Kampfstil für das Lichtschwert. Neben dem Standard-Stil kann dann zwischen einem langsamen Stil mit starken Schlägen und einem schnelleren Stil gewählt werden. In der zweiten Hälfte des Spiels darf man dann außerdem ein neues Lichtschwert konstruieren. Wählbar sind zwei einzelne Schwerter oder das aus dem Film bekannte Doppelschwert. Je nach Wahl der Stile und später der neuen Schwerter, stehen verschiedene und sehr genial umgesetzte Special-Moves zur Verfügung. Diese können durch einfache Tastenkombinationen ausgelöst werden, die nach etwas Übung völlig intuitiv im Kampf eingestreut werden. Zum Teil sind diese vom jeweiligen Standpunkt des Spielers zu Gegnern oder beispielsweise einer Wand abhängig. Salti, Räder und kombinierte Angriffsmanöver sind ebenso verfügbar wie spezielle Defensiv-Moves oder Matrix-artiges An-der-Wand-entlanglaufen. Der Schwierigkeitsgrad ist zu Beginn des Spiels stufenweise wählbar: Während in Stufe 1 selbst ein Kinderschüler mit dem Laserschwert kein Gras mehr wachsen lässt, dürfte sich bei Stufe 4 selbst Darth Vader höchstpersönlich die Zähne ausbeißen. Ebenfalls im Gegensatz zum in dieser Hinsicht harten Vorgänger wurde der Schwierigkeitsgrad der Rätsel und Sprung-Abschnitte angepasst. Obwohl nach wie vor vorhanden sind diese im vorliegenden dritten Teil nicht mehr schier unüberwindbar.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

7 Dinge, die nur echte PC-Freaks machen

7 Dinge, die nur echte PC-Freaks machen

Ihr habt einen Spiele-Rechner für unter 1.000 Euro zuhause stehen? Oder spielt gar an einer Konsole? Menschen, die (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Nintendo Switch: Neues Bild zeigt die Benutzeroberfläche

Nintendo Switch: Neues Bild zeigt die Benutzeroberfläche

Zur Nintendo Switch gibt es seit wenigen Tagen zahlreiche Infos: Erscheinungstermin, Preis und Spiele sind bekannt gege (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Battlecrew - Space Pirates
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Star Wars Jedi Knight - Jedi Academy

Rivernoise
95

Ein Star Wars-Meilenstein

von gelöschter User 1

Alle Meinungen

JK Academy (Übersicht)