Test Everlight - Elfen an die Macht - Seite 2

Hat hier jemand eine Brille gefunden? Oder 'ne Narbe?Hat hier jemand eine Brille gefunden? Oder 'ne Narbe?

Da ist der Potter sprachlos

Bereits im stimmig inszenierten Intro stellt sich ein Aha-Effekt ein. Melvin sieht nicht nur wie ein verkappter Harry aus, die beiden besitzen auch die gleiche Stimme. Alle Synchronsprecher haben hervorragende Arbeit geleistet und überzeugen in ihren Rollen. In sämtlichen Dialogen kommt auch ein neues System von Silver Style zum Tragen. Wo Assil aus "Ankh" noch gerne den toten Fisch anstatt den lebendigen Händler während eines Gesprächs anstarrte, verlaufen die Unterhaltungen in "Everlight" immer Auge in Auge mit dem passenden Gegenüber. Eine Kleinigkeit im Spieldesign, die aber viel zur Atmosphäre beiträgt. Ein wenig störend wirken hier nur die teilweise asynchronen Lippenbewegungen der Figuren. Wiederum sehr atmosphärisch ist dagegen der Soundtrack zum Spiel, welcher übrigens auf einer Extra-CD beiliegt, der leider ab und an aussetzt, was besonders im Menü negativ auffällt. Ansonsten dudelt er seicht im Hintergrund vor sich hin und untermalt die märchenhafte Spielkulisse perfekt.

Die größten Feinschmecker in Tallen: Verquasselte Ratten.Die größten Feinschmecker in Tallen: Verquasselte Ratten.

Gut kopiert ist halb gewonnen!

Wie anfangs bereits erwähnt, erbt "Everlight" viel von seinem Quasi-Vorgänger "Simon 4". An der Grafik wurde nur wenig gefeilt, was aber aufgrund der fest gerenderten Szenenhintergründe nicht weiter verwundert. Lediglich Partikel- und Lichteffekte wurden verfeinert. Diese wirken aber weitaus weniger comichaft, ebenso die Bewohner der märchenhaften Welt, was sich aber sehr gut in die fantastische Thematik eingliedert und den Charme eines Grimmschen Märchens versprüht. Ebenso wurde das Interface nahezu 1 zu 1 übernommen, was man Silver Style aber nicht vorwerfen kann: Zu jedem waschechten Point-and-Click-Adventure gehört nun einmal eine Item-Leiste am unteren Bildschirmrand! Ebenfalls kopiert wurde die interne Spielhilfe in Form von drei Kerzen pro Rätsel, wobei jedes Lichtlein einen Tipp symbolisiert. Je nachdem, für welchen der vier Schwierigkeitsgrade sich der Spieler entschieden hat, stehen ihm unterschiedlich viele Kerzen zur Verfügung. Benutzt man eine, springt automatisch das interne Punktesystem an. Hier wird man belohnt für das effiziente Lösen der Rätsel ohne Spielhilfen, sowie für das Erledigen von optionalen Aufgaben, die für die Story von "Everlight" nicht relevant sind.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Heldenreise: Die geheimen Erzähltechniken von The Last of Us

Heldenreise: Die geheimen Erzähltechniken von The Last of Us

Die Geschichte rund um Ellie und Joel aus Naughty Dogs Meisterwerk The Last of Us gilt als eine der besten (...) mehr

Weitere Artikel

Disgaea 5: Erscheint als Komplettversion für Nintendo Switch

Disgaea 5: Erscheint als Komplettversion für Nintendo Switch

Japanisches Rollenspielfutter für unterwegs oder für zu Hause: NIS America veröffentlicht voraussichtlic (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Everlight - Elfen an die Macht (Übersicht)