Test Everlight - Elfen an die Macht - Seite 4

Meinung von Philipp Rauh

"Everlight - Elfen an die Macht" will Adventure des Jahres werden, doch hat es wirklich das Zeug dazu? Die Spielzeit ist mit knapp 15 bis 16 Stunden durchaus angemessen. Die kleinen Nebenaufgaben bieten Abwechslung en masse und das Lösen des Spiels durch das gekonnte Ausnutzen der jeweiligen Tageszeit und den daraus resultierenden Gemütszuständen der schizophrenen Dorfbewohner ist ebenso innovativ wie genial. Die Rätsel sind angenehm nachvollziehbar gestaltet. Nur in sehr wenigen Ausnahmen muss man abstruse Kellerkind-Phantasien hegen, um auf die jeweilige Lösung zu kommen, aber dafür gibt es ja die implementierte Hilfefunktion. Typische Adventure-Frustfaktoren hab ich in "Everlight" mit der Lupe suchen müssen. Einer der wenigen Wermutstropfen ist, wie bei fast allen anderen Adventures ebenfalls, die feste Auflösung. Ebenso wirken die Animationen der Charaktere recht hölzern und unbeholfen, hier hätte Silver Style besser punkten können. Dafür sind die Synchronsprecher hervorragend, genauso wie die Charaktere, die sie vertonen. Selten sind einem die schrulligen Einwohner eines verfluchten Dorfes dermaßen ans Herz gewachsen. Alles in allem hat mir "Everlight" hervorragend gefallen, weil es eine Welt anbietet, in der ich gern und intensiv eingetaucht bin.

82

meint:

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem gehört zu den beliebtesten Strategiespielen aus dem Hause Nintendo. Was heute jedoch ein fester (...) mehr

Weitere Artikel

Call of Duty - WW2: Das erste Video ist da

Call of Duty - WW2: Das erste Video ist da

Die Gerüchte haben sich bestätigt: Mit Call of Duty - WW2 kehrt die langjährige Shooter-Serie zu ihren W (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Everlight - Elfen an die Macht (Übersicht)