Test Lair - Seite 3

Die Stiere schaltet ihr mit gezielten Rüttelbewegungen des Pads aus.Die Stiere schaltet ihr mit gezielten Rüttelbewegungen des Pads aus.

Technisch durchwachsen

Grafisch holt "Lair" sicherlich nicht das Maximum aus der PS3 heraus. Auch wenn einige Gebiete richtig hübsch aussehen, überwiegen doch die eher tristen Texturen auf hohem PS2-Niveau. Da ihr euch aber die meiste Zeit in der Luft aufhaltet, macht die Optik insgesamt doch noch einen ordentlichen Eindruck, wobei auch das Design der Drachen und anderer Feinde gelungen ist. Eine klare Liga höher als die Grafik spielt der Sound. Mit seinem orchestralen Score gibt er dem Actionspiel die nötige Atmosphäre. Die Effekte sind auf hohem Niveau. Zum Test stand uns lediglich die englische Version von "Lair" zur Verfügung, so dass wir noch nichts über die deutsche Sprachausgabe verlauten lassen können. Einen Mehrspielermodus hat das Drachenepos leider nicht zu bieten. Ihr dürft eure Erfolge lediglich über das Playstation Network mit anderen Spielern vergleichen.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

The Elder Scrolls - Legends: Tamriel aus einer ganz neuen Perspektive

The Elder Scrolls - Legends: Tamriel aus einer ganz neuen Perspektive

Wer The Elder Scrolls - Legends leichtfertig als Hearthstone-Klon abtut, verpasst ein Kartenspiel mit (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Xbox Live Games with Gold: Das sind die kostenlosen Spiele im April 2017

Xbox Live Games with Gold: Das sind die kostenlosen Spiele im April 2017

In Form eines Videos gibt Microsoft die kostenlose Spiele für den April 2017 bekannt. Wie üblich stehen die G (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Lair (Übersicht)