Test Far Gate

von Frank Hinken (25. August 2001)

Als ich "Far Gate" in meinen Händen hielt, war mein erster Gedanke: Schon wieder ein Echtzeit-Strategiespiel im Weltall. Die Verpackung war unscheinbar, und in der Features-Spalte wurde einem das tollste Spiel seit Existenz der PC's versprochen. Doch kann "Far Gate" all diese Versprechungen halten? Oder ist dieses Spiel doch nur ein zweitklassiges, schnell zusammen geschustertes Machwerk ohne Zukunft? Antworten findet ihr in diesem Review.

Schöne und farbenfrohe Grafiken zieren das SpielSchöne und farbenfrohe Grafiken zieren das Spiel

Die Welt ist nicht genug

Wir befinden uns am Ende des 21sten Jahrhunderts. Die Menschheit hat nur mit Mühe den dritten Weltkrieg überstanden und versucht nun, von dieser trostlosen und verwüsteten Einöde zu fliehen, die früher mal die Erde gewesen war. Es wurde eine Sonde in die Tiefen des Alls geschickt, um herauszufinden, ob nicht doch einer der vielen Planeten in unserem Universum bewohnbar ist. Diese Sonde war die "Starfarer". Als nach vielen Jahren immer noch kein konkretes Ergebnis vorlag, hatten viele Menschen die Hoffnung bereits aufgegeben. Doch plötzlich, nach neun Jahren, hatte die Sonde einen bewohnbaren Planeten gefunden. Er befand sich im Proxima Centauri Sektor und nannte sich Vesta. Aufgrund der erfreulichen Daten über diesen Planeten rafften die auf der Erde regierenden Staaten all ihre finanziellen Mittel zusammen, um mit einer Expedition dorthin aufzubrechen und ein neues Leben anzufangen.

Nach weiteren neun Jahren kam diese Expedition nun endlich im Proxima Centauri Sektor an. Sicherheitshalber wurde der Planet Vesta noch einmal gescannt. Doch was war passiert? Die Atmosphäre von Vesta war total verseucht mit einem Gas, das für den Menschen tödlich ist. Somit war Vesta definitiv unbewohnbar. Also machte sich die Expedition auf die Suche nach der Starfarer Sonde, um zu sehen, wo der Fehler lag. Als sie die Sonde gefunden hatten, erkannte die Crew mit einem Mal das wahre Ziel ihrer Expedition. Nicht der Planet Vesta war das Ziel, sondern ein Wurmloch in der Nähe von Vesta. Durch die Kontrolle dieses Wurmloches versprachen sich die führenden Nationen der Erde eine größere Kontrolle über das Weltall. Doch sie hatten die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Denn aus dem Wurmloch kamen außerirdische Wesen, denen es gar nicht passte, dass die Erdlinge vor ihrem Wurmloch eine Basis errichten wollten.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Mit Riesenschritten nähert sich Gigantic der Fertigstellung: Aktuell läuft eine weitere Beta-Phase der (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Das allererste Castlevania auf Basis der Unreal Engine 4 genießen: Das war der Traum von Entwickler Dejawolfs, do (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Far Gate (Übersicht)