Test Def Jam: Icon

von Frank Roglmeier (05. April 2007)

Der Weg zum Ruhm ist hart. Vor allem Musiker bzw. Rapper bekommen dies am ganzen Leib zu spüren. Wie wäre es einmal selbst den harten Weg zum Erfolg zu erklimmen? Im neusten Ableger der "Def Jam" Reihe könnt ihr dies hautnah miterleben. Um selbst zum HipHop Mogul aufzusteigen nimmst du Künstler unter Vertrag, promotest diese, bringst Mega Hits auf den Mark und kämpfst in anspruchsvollen Fights regelmäßig für diese. Aber hat der HipHop Mix auch das Zeug zum Prügelhit?

Ludacris ist das beste Beispiel welche Grafikpower im Spiel stecktLudacris ist das beste Beispiel welche Grafikpower im Spiel steckt

Hintergrundinfos

Die "Def Jam" Reihe ist bisher noch eine recht junge Serie. 2003 und 2004 erschienen die Vorgänger, in denen der Spieler mit ca. 20 angesagten Hip Hop Stars Konkurrenten verprügeln durfte. Mit einer beeindruckenden Anzahl von Moves, Prügelkombinationen und einem gigantischen Soundtrack wurden die Spiele schnell zum Insiderhit unter den HipHop Fans. Nun ist es soweit, die Fans mussten lange warten, aber nun steht der nächster Teil in den Regalen der Händler. Aber dieser ist kein sinnloser Abklatsch der Vorgänger sondern ein komplett neuer Titel. Zwar steht der Prügelspaß wieder im Vordergrund, aber das Spiel verfügt nun auch über einen richtigen Singleplayermodus, in dem ihr ein Label gründet und eure HipHop-Stars an die Spitze der Charts pusht. Diese grundlegende Neuerung im Gameplay verdanken wir dem Entwicklerteam aus dem Hause EA Chicago, die bereits ihre Fähigkeiten mit Titeln wie "Fight Night Round 3" sowie "NBA Street Homecourt" unter Beweis stellten. Leider sorgt dies schon für den ersten Aufruhr, denn dieses Team ist bekannt dafür, dass keine ihrer Spiele eingedeutscht werden, d.h. ihr werdet weder eine deutsche Synchronisation noch deutsche Texte finden.

Fat Joe war schon immer gut im AusteilenFat Joe war schon immer gut im Austeilen

Time to Fight

Somit ist "Def Jam Icon" nur was für eingefleischte und mit guten Englischkenntnissen ausgestattete Fans. "Def Jam Icon" bietet viel Potential, vor allem in den motivierenden Kämpfen. Beat'em Up typisch verprügelt ihr eure Gegner mit den altbekannten Faust-, Fuß- und Trittschlägen. Kombos gibt es natürlich auch, aber wirklich Revolutionäres findet ihr mit der nagelneuen Option des Beats. Umgebung und den aktuellen Soundtrack könnt ihr zu eurem Vorteil nutzen, je mehr in nach dem Beat des Musikstückes kämpft desto mehr Schaden verteilen eure Schläge und Tritte. Zudem lässt sich die Umbebung noch in Schutt und Asche schlagen. Von der brennenden Tankstation über den wilden Ladenbesitzer, der euch mit einem Feuerlöscher vertreiben will bis zum brennenden Plattenstudio gibt es in dieser Richtung jede Menge zu sehen. Besonders beeindruckend und motivierend ist die Möglichkeit nach einem Treffer die Musikrichtung zu verändern. Via Analogstick könnt ihr den Beat schneller laufen lassen, scratchen und somit Extratreffer landen. Wer besonders hohe Punktzahlen erreicht, der erhält als Belohnung neue Kampfstile und darf somit seine Angriffe verbessern.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Jetzt schafft es der E-Sport sogar auf die große Leinwand. Wie das US-Magazin Variety berichtet, soll Schauspiele (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

.Adventskalender Tür 8: Destiny-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Def Jam Icon (Übersicht)