Test Tak 2 - Stab der Träume - Seite 3

Was für ein hässliches SchafWas für ein hässliches Schaf

Grafik, Sound und Steuerung

Die Steuerung ist sehr gut gelungen und wird im Allgemeinen in der Traumwelt in einer Art Tutorial erklärt. Gekämpft wird zwar auch diesmal durch simples Knöpfchendrücken, doch lassen sich die Gegner nun gezielt vermöbeln und dank einer ganzen Palette an Specialmoves werden auch größere Horden der feindlichen "Hölzli" zu Kleinholz verarbeitet. Du erlernst im Laufe des Spiels immer mehr Juju Moves und kannst dadurch mehrere Special Moves ("Martix-Kick" etc) ausführen. Mit der linken Taste aktivierst du deine Mana, wodurch so manche Aktion verstärkt wird. Die Grafik ist sehr gut gelungen und rundum niedlich. Sämtliche Szenarien wirken detailliert und vor allem abwechslungsreich. Die Animationen sind liebevoll gestaltet und komisch. Der Sound rundet den gelungenen Gesamteindruck dieses Spieles ab. Exzellente Synchronsprecher (komplett deutsch) bringen die Gags absolut perfekt herüber. Die guten Soundeffekte (Bär, Bienen, etc) mit den hübschen Hintergrundmelodien tun den Rest.

Weiter mit: Test Tak 2 - Stab der Träume - Seite 4

Kommentare anzeigen

Letzte Inhalte zum Spiel

Ghost Recon - Wildlands: Open Beta für PvP-Modus angekündigt

Ghost Recon - Wildlands: Open Beta für PvP-Modus angekündigt

Im Rahmen einer Pressemitteilung kündigt Publisher Ubisoft an, dass es einen Beta-Test zum PvP-Modus Ghost War in (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Dreadnought
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Tak 2 - Stab der Träume (Übersicht)