Test Haegemonia - Legions of Iron

von Daniel Frick (03. Januar 2003)

Weltraum-Echtzeit-Strategie erfreut sich wachsender Beliebtheit. Die Klassiker des Genres wie "Homeworld" oder "Far Gate" verkauften sich hervorragend, sind aber schon etwas in die Jahre gekommen. Nach einer ganzen Weile der Ruhe kommen nun etliche neue Spiele, die die Nachfolge der Erfolgsspiele antreten wollen. "Haegemonia" von Wanadoo ist eines davon. Ob die neue Generation der Weltraum-Echtzeit-Strategie überzeugen kann, erfahrt ihr in unserem Test.

Wie pulverisiert man einen Planeten?Wie pulverisiert man einen Planeten?

Story: Aliens plattmachen, was sonst ?

Die Hintergrundgeschichte ist schnell erzählt: In einer unbekannten Zukunft zwingt die starke Sonnenerhitzung die Menschheit, ihren Planeten zu verlassen und in der Unendlichkeit des Alls nach neuem Lebensraum zu suchen. Die Elite-Flotte Legions of Iron wagt sich in unbekannte Galaxien und schon sehr bald attackieren fremde Wesen die menschlichen Raumschiffe. Erschwert wird das Ganze vom schwelenden Dauerkonflikt mit den benachbarten Marsianern. In der Rolle des Flottenführers hat man genau diese beiden Aufgaben: Die neuen Welten zu erschließen und die Aliens zu bekämpfen, die einem von ersterem abhalten wollen. Dazu ist jede Menge taktisches Vorgehen gefordert.

Einfach atemberaubend ...Einfach atemberaubend ...

Jede Menge strategisches Vorgehen gefragt

Hat man zu Beginn des Spiels nur einige kleine Abfangjäger zur Verfügung, wird es sehr schnell erforderlich, große Raumkreuzer zu bauen, denn eine riesige Raumstation mit Abfangjägern vernichten zu wollen, ist in etwa so, wie wenn man einen Elefanten mit Erbsen bewirft. Hier kommen dann schnell die taktischen Möglichkeiten zum Zug. Man muss zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Einheiten bauen, denn nicht nur die Größe eines Schiffes entscheidet. Die großen Kreuzer können z.B. wieder von mehreren mittelgroßen Korvetten relativ leicht aufgebracht werden. Außerdem kann man seinen Einheiten und Planeten Helden zuweisen, die entweder im Laufe der Handlung freigeschaltet werden oder die man als Söldner anheuern kann. Diese verbessern oder verstärken die jeweilige Einheit.

Weiter mit: Seite 2

Druckversion

Kommentare anzeigen

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.