Test Hidden & Dangerous - Seite 3

Die Schauplätze sind meist sehr gut gelungen und grafisch sehr schön dargestellt, aber auch hier haben sich einige nicht so gute Missionen daruntergemischt. Im historischen Gelände des Spiels mit der sehr guten Geräuschkulisse zu spielen macht Spass und sorgt für einige spannungsgeladene Stunden vor dem Computer. Wäre die künstliche Intelligenz nur etwas besser ausgefallen und mehr als nur ein einziger Multiplayer-Modus vorhanden, hätte Take 2 hier einen Hit veröffentlich! Mit maximal drei Mitspielern kann man im Multiplayer-Modus nur die regulären Missionskarten spielen, ein Match gegeneinander ist leider nicht möglich.

Fazit:

Hidden & Dangerous, welches eine Mischung aus Commandos und Rainbow Six darstellt, ist ein Spiel mit abwechslungsreichen, interessanten Missionen. Der Schwierigkeitsgrad des Spiels ist allerdings recht hoch angesetzt. Im Gegensatz zu Shootern wie Half-Life oder Unreal ist die Intelligenz der gegnerischen Figuren leider sehr spärlich ausgefallen. Den Taktikpart des Spiels hätte man sich sparen können, da der einzige benötigte Befehl "Folgt mir!" ist. Die recht gut gelungene Grafik und der Sound machen das Spiel erst so richtig spielenswert!

70

meint:

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Conan Exiles: Noch ein steiniger Weg

Conan Exiles: Noch ein steiniger Weg

Blutgetränkter Sand, schreckliche Mutationen und orientalische Stripperinnen - Conan der Barbar ist ein beliebtes (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

Mord in Russland wegen einem Streit über Grafikkarten

Mord in Russland wegen einem Streit über Grafikkarten

(Bildquelle: Fraghero.com) Zwei langjährige Freunde stritten sich in Russland über eine simple Frage: Ist die (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Hidden & Dangerous

Alle Meinungen

Hidden & Dangerous (Übersicht)