Test Divine Divinity - Seite 2

Die Grafik ist unspektakulärDie Grafik ist unspektakulär

Charakterentwicklung

Die Charakterentwicklung ist bei den meisten Rollenspielen von immenser Bedeutung. Bei "Divine Divinity" wählt man zu Beginn des Spiels aus 3 vorgefertigten Charakteren aus, wie schon oben erwähnt. Es ist nicht möglich, einen eigenen Charakter frei zu generieren. Den zu Beginn gewählten Krieger, Zauberer oder Überlebenskünstler kann man dann allerdings während des Spiels recht frei gestalten. Jeder Charakterklasse sind bestimmte Skills und Fähigkeiten zugeordnet. Insgesamt stehen 96 erlernbare Fähigkeiten zur Auswahl, hierzu zählen die Zaubersprüche genauso wie die Spezialattacken des Kriegers. Das Besondere ist, dass jeder Charakter auch charakterfremde Eigenschaften erlernen kann. Die Idee, die anscheinend dahintersteckt, nämlich einen Mischcharakter zu erstellen, ist zwar eigentlich gut, in der Praxis jedoch bewährt es sich nicht, sich bei der Auswahl der Fähigkeiten zu "verzetteln", sondern die klassische Aufteilung ist noch immer die Beste. Bei den einzelnen Fähigkeiten ist es zudem besser, einige wenige Fähigkeiten gut auszubauen, anstatt wie bei einem Büffet "von jedem etwas" zu probieren.

Blut, Knochen und Monster in einem DungeonBlut, Knochen und Monster in einem Dungeon

Grafik, Sound und Bedienung

Grafik und Sound des Spiels sind eindeutig nicht seine Stärken. Obwohl die Entwickler deutliches Gewicht auf die Geschichte gelegt haben, das Spiel schon fast als "Rollenspiel-Adventure" bezeichnet werden könnte, ist die schwache 2D-Grafik in Zeiten von Dungeon Siege oder Morrowind nicht mehr zeitgemäß. Die Musik und der Sound des Spiels sind nett anzuhören und unterstützen das Spiel ganz gut, zumindest für eine Weile. Die Sprachausgabe der NPCs ist gelungen und verleiht dem Spiel durch jede Menge lustiger Sprüche einiges an Leben. Die Bedienung des Spiels ist einfach, übersichtlich und erschließt sich intuitiv sehr schnell. Das Handbuch gibt einen zusätzlichen Überblick über Menüführung und Einzelheiten zum Spiel. So sind unter anderem die erlernbaren Fähigkeiten aufgeführt. Dies ist recht nützlich, um sich schon rechtzeitig über den Werdegang seines Charakters klar zu werden. Ein Tutorial ist nicht vorhanden.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Anfang August war vor allem der technische Zustand des Rollenspiels Final Fantasy 15 noch durchaus besorgniserregend. (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Jetzt schafft es der E-Sport sogar auf die große Leinwand. Wie das US-Magazin Variety berichtet, soll Schauspiele (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

.Adventskalender Tür 8: Destiny-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Divine Divinity (Übersicht)