Test Overclocked

von Daniel Frick (19. Oktober 2007)

Der Spielherbst hat begonnen und die Publisher beginnen, vor Weihnachten jede Menge neue Games auf den Markt zu werfen. Im letzten Jahr hat sich im Adventuregenre verstärkt das Label "Anaconda" von dtp etabliert, mit "Overclocked" erschien jetzt nach "Reprobates" und "Everlight" der dritte Titel innerhalb weniger Wochen.

Dr. Young ist uns nicht wohlgesonnen...Dr. Young ist uns nicht wohlgesonnen...

Schon mal einen neurotischen Psychiater gespielt?

David McNamara hat zusätzlich zu seinen privaten Problemen nun auch ein berufliches. Der auf Traumata spezialisierte Psychiater wurde mit der Lösung eines besonders mysteriösen Falles beauftragt. Mitten in New York wurden 5 Jugendliche aufgegriffen, völlig traumatisiert, gewalttätig und teilweise bewaffnet. An ihre Vergangenheit können sie sich nicht erinnern, doch offensichtlich haben sie alle so Schlimmes erlebt, dass ihre Psyche die schrecklichen Geschehnisse ausblendet. Nun ist es an Euch, behutsam Licht ins Dunkel des rätselhaften Falles zu bringen. Nicht eben einfach, denn das alt eingesessene Personal, allen voran Dr.Young und die kühle "Einer Flog übers Kuckucksnest-Gedächtnis-Nachtschwester" Tamara steht den Methoden von Dr. McNamara alles andere als aufgeschlossen gegenüber.

Durch Hypnose versetzt man...Durch Hypnose versetzt man...

Interessante Erzählstruktur, düstere Atmosphäre

Doch genau die machen das besondere an "Overclocked" aus. Als Dr. McNamara ist es eure Aufgabe, eure Patienten in den Therapiegesprächen mittels Hypnose in die Vergangenheit zu versetzen und so deren Identität und Gewalterlebnissen auf die Spur zu kommen. Das interessante dabei: Die Geschichte wechselt in die Vergangenheit und ihr habt nun die Möglichkeit, aus der Perspektive des jeweiligen Patienten die Geschichte "rückwärts aufzurollen". Naturgemäß tappt man dabei am Anfang noch ziemlich im Dunklen und die Geschichte braucht etwas Zeit, bis sie ihre Spannung entfalten kann. Insgesamt schlüpft man so in die Rollen von 6 unterschiedlichen Charakteren, die sich in rund 20 Stunden durch ein sehr düsteres New York bewegen und mit fortschreitendem Spiel eine immer beklemmendere Thriller-Atmosphäre erzeugen.

Weiter mit: Test Overclocked - Seite 2

Kommentare anzeigen

Über 40 und immer noch Gamer: Mit diesen Vorurteilen solltet ihr rechnen

Über 40 und immer noch Gamer: Mit diesen Vorurteilen solltet ihr rechnen

Vor ein paar Wochen hat Kollegin Emily in ihrer Kolumne: "Willkommen im Leben eines weiblichen Spielers und Redakteurs" (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

Pyre: Das Rollenspiel mit hervorragenden Wertungen wird zum Geheimtipp

Pyre: Das Rollenspiel mit hervorragenden Wertungen wird zum Geheimtipp

Obwohl sich der kleine Indie-Entwickler Supergiant Games mit qualitativ hochwertigen und insbesondere innovativen Spiel (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Overclocked (Übersicht)