Test Monster Hunter

von Frank Roglmeier (23. Mai 2005)

Eine Welt voller Monster, Bestien und Drachen. Mittendrin ein junger Krieger, der ums nackte Überleben der Menschheit kämpft. Mit bis zu vier Kameraden stellst du dich in Capcoms Onlinehit "Monster Hunter" gegen Dutzende von anstürmenden Bestien. Jagen oder gejagt werden ist hier die Frage. Ob Capcoms "Monster Hunter" wirklich der erwartete Onlinehit ist, zeigt dieser Test.

Auf dem Markt dürft ihr alles Mögliche erwerben.Auf dem Markt dürft ihr alles Mögliche erwerben.

Prophezeiungen:

"Ich erinnere mich gut ... alles war anders in unserer weit entfernten Heimat, die Besten konnten sich frei bewegen. Einige hatten Zähne, die so groß waren wie ein Mann. Einige waren sogar noch größer. Unsere einzige Verteidigung waren die Jäger. Unter ihnen gab es einen, der war mutiger, stärker und schlauer als all die anderen. Und das machte ihn zu ihrem Anführer." Mit dieser Legende startetet "Monster Hunter". In einer Fantasy Welt, die schon seit Jahrhunderten von Monstern beherrscht wird, schlüpft ihr in die Rolle eines jungen Kriegers bzw. einer jungen Kriegerin und versucht die alten Prophezeiungen wahr zu machen und die Kreaturen für immer vom Planeten zu verbannen. Zu Beginn darf ein eigener männlicher oder auch weiblicher Charakter generiert werden, mithilfe zahlreicher verschiedener Gesichts-, Frisur- und Kleidungstypen darf dem Charakter individuelles Leben eingehaucht werden. Ein spezieller Name muss natürlich auch gewählt werden, dabei bleibt dir jede Wahl offen. Das Abenteuer beginnt in deinem Haus in einem netten, einsamen Dorfes. Nach der Entscheidung ein "Jäger" zu werden, vergibt dir der Dorfälteste die ersten Aufträge, auch Quests genannt.

Je größer die Waffe, desto besser.Je größer die Waffe, desto besser.

Die ersten Schritte:

Durch das Sammeln von Fleisch, Heilkräuter, Dinosaurierknochen usw. erarbeitest du dir Respekt im Volk der Menschen sowie die ersten Goldstücke. Damit lassen sich Heilutensilien, Rüstungen und die lebenswichtigen Waffen erwerben. Um auch nur die geringste Chance gegen die Bestien zu haben, musst du dich bewaffnen. Dabei ist die Wahl der Waffe ebenso wichtig wie die Taktik. Anfangs jagst du nur kleinere Wildschweine und harmlose Saurier, die sich kaum wehren. Ideal um sich an die Steuerung zu gewöhnen. In späteren Spiel folgen riesige Drachen, gigantische Dinosaurier und noch weitaus schrecklichere Kreaturen. Das alleinige Draufdreschen auf das Monster bringt meistens nichts, denn diese sind deutlich stärker und schneller als der Spieler. Nur Taktiken, wie Verstecken, in die Falle locken, aus der Entfernung töten usw. führen zum Sieg. Eine durchdachte Wahl der Waffe sowie Rüstung sind ebenfalls von großer Wichtigkeit. Diese lassen sich in speziellen Schmieden und Verkaufsständen erwerben. Alternativ können auch selbst Waffen und Rüstungen hergestellt werden, durch Kombination von bestimmten Rohstoffen wie Tierhäute und Felle oder Knochen.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

Das Münchner Entwicklerstudio Mimimi Productions belebt mit Shadow Tactics ein faszinierendes, nahezu in (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Monster Hunter

Zocker180
85

Packendes Spiel

von gelöschter User

Alle Meinungen

Monster Hunter (Übersicht)