Test Dragonball Z - Budokai Tenkaichi 2

von Thomas Bruckert (09. Dezember 2006)

Eine der erfolgreichsten japanischen Zeichentrickserien wurde erneut in ein Videospiel umgesetzt. Ob das Beat 'em Up-Spiel "Dragonball Z - Budokai Tenkaichi 2" die gute Qualität fortsetzt und die hohen Erwartungen erfüllt, erfahrt ihr in diesem Testbericht.

So sehen die Zwischenbildschirme bei der Story ausSo sehen die Zwischenbildschirme bei der Story aus

Herumfliegende Kämpfer, die die Welt verteidigen

In "Dragonball Z - Budokai Tenkaichi 2" wird die Geschichte der Zeichentrickserie Dragonball Z nachgespielt. Die Erde wird von außerirdischen Kämpfern bedroht. Die besten heimischen Verteidiger schließen sich zusammen und trainieren, um die feindlichen Kämpfer zu besiegen. In der Entwicklung der Story stellt sich heraus, dass auch irdische Kämpfer außerirdischen Ursprungs sind. Dadurch entsteht ein komplizierter Personenzusammenhang. Im Spiel gibt es 2 Spielebenen. In der äußeren Spieleben fliegt ihr mit euren Charakteren in der Luft und könnt bestimmte Orte besuchen. Je nach Ort und Storyentwicklung, trefft ihr dort Charaktere, gegen die ihr kämpfen könnt (bzw. müsst) oder die euch Tipps geben. Diese Spielebene ist übersichtlich und gut bedienbar. Die innere Spielebene ist das Kampffeld, auf dem ihr schließlich Auseinandersetzungen austragt. Die Kämpfer bewegen sich in einer 3D-Welt und können sich dort auch fliegend fortbewegen. Während des Gefechts habt ihr dann oft die Aufgabe, den Feind zu bezwingen. Dafür stehen euch je nach Kämpfer verschiedene Kombinationsangriffe und Spezialfähigkeiten zur Verfügung. Die Bedienung im Speziellen ist sehr kompliziert und bedarf zum einen einer längeren Studie der Bedienungsanleitung und der Fähigkeitslisten, zum anderen braucht es lange Zeit, bis man sich ins Spiel eingefunden hat und mit den Charakteren gut umgehen kann.

Kampf: Im Hintergrund rechts kann man eine der Feuerfontänen bewundernKampf: Im Hintergrund rechts kann man eine der Feuerfontänen bewundern

Die Charaktere sehen so aus wie im Zeichentrick

Recht gelungen ist hingegen die grafische Umsetzung des Spiels. Die einzelnen Charaktere sehen genauso aus, wie in der Zeichentrickserie. Man erkennt sie sofort wieder. Allerdings wurden die grafischen Möglichkeiten der PS2 nicht wirklich ausgeschöpft. Die restliche Grafik ist teils gut, teils weniger gut dargestellt. Während einige Objekte wie z. B. Häuser im Kampf kaum gestaltet wurden, fallen gute Animationen beispielsweise von Bäumen und deren Bewegungen positiv auf. Auch die Physik des Wassers wurde im Spiel beachtet und wird bei Wasserberührung der Kämpfer dann entsprechend dargestellt. Der Wassereffekt wurde zwar nicht herausragend umgesetzt, aber dafür gibt es andere grafische Highlights wie die Spezialfähigkeiten der Kämpfer und die Animationen im Hintergrund der jeweiligen Schlachtfelder z.B. Vulkanfontänen.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Dragon Ball Z - Budokai Tenkaichi 2

Prodigy
94

Alle Meinungen

DBZ Budokai Tenkaichi 2 (Übersicht)