Test Dragon Quest 8 - Seite 2

Grafisch ist "Dragon Quest 8" ausgezeichnetGrafisch ist "Dragon Quest 8" ausgezeichnet

Rollenspiel Offenbarung

Generell ist "Dragon Quest 8" sehr simpel gestrickt, dies gilt nicht nur für das Kampfsystem. Was jedoch insbesondere auch ins Auge sticht sind die witzigen Dialoge und die astreine Sprachausgabe. Zwar sind diese in englisch gehalten, doch die deutschen Untertitel sind immerhin erste Sahne. Überhaupt begeistert "Dragon Quest 8" mit vielen Lachern und bestem Anime Slapstick Humor der im Genre höchstens in "Tales of Symphonia" seinen Meister findet. Spielwitz hat Vorfahrt! Achja, ebenso erste Sahne ist der Soundtrack auch wenn viele Stücke aus den Vorgängern zusammengemixt wurden. Kein Problem jedoch, denn qualitativ wurde alles richtig gemacht- Grafisch ist das Spiel für PS2 Verhältnisse wie erwähnt absolut auf der Höhe der Zeit. Die Weitsicht ist enorm und gröbere Grafikfehler sucht das geschulte Auge vergebens. Nicht zuletzt begeistert auch das Design der Dungeons enorm, auch wenn ich die Verteilung der Speicherpunkte bemängeln muss. Meistens gibt es zwischen Städten und einem Dundgeon Endgegner überhaupt keinen Speicherpunkt.

Kindisch? Keinsfalls. Spielenswert? Allemal!Kindisch? Keinsfalls. Spielenswert? Allemal!

Vereinzeltes

Nichts desto trotz ist "Dragon Quest 8" seiner Linie treu geblieben und steht den zahlreichen Vorgängern (die wenigstens werden sie kennen) in nichts nach, da ändern auch die gelegentlich überlangen Wege ohne Speicherpunkt nichts daran. Immerhin ist auch im Falle eines kompletten virtuellen Sterbens nicht gleich alles verloren, denn einen richtigen Game Over Screen kennt "Dragon Quest 8" nicht. Sterben alle Spieler so landet ihr automatisch wieder am letzten Speicherpunkt in einer Kirche. Lediglich massenweise Gold geht verloren, gefundene Items und besiegte Zwischengegner hingegen bleiben tot, eindeutig ein Lob wert. Andernfalls wären die Speicherpunkte wohl ein herber Kritikpunkt. Was gibt es sonst noch zu sagen? Generell ist die knuddelige Grafik von "Dragon Quest 8" nichts für "Dragon Ball" und allgemeine Anime Hasser. Kindisch ist "Dragon Quest 8" nicht, eher ein Märchen für Jung und Alt gleichermaßen. Die Spielzeit liegt mit ca. 80 Stunden (Secrets sind ebenso vorhanden) auf Genredurchschnitt und besticht somit durch ein hervorragendes Preis - Leistungsverhältnis.

Weiter mit: Test Dragon Quest 8 - Seite 3

Kommentare anzeigen

YouTube-Aufruhr: Darum laufen Gronkh, LeFloid und andere Webstars gerade Sturm

YouTube-Aufruhr: Darum laufen Gronkh, LeFloid und andere Webstars gerade Sturm

Werbung wird verweigert, Videos verschwinden, YouTube hält sich bedeckt, YouTuber machen sich Sorgen um ihre (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Zelda - Breath of the Wild: Modder bringt Charaktere aus GTA, Minecraft und Mario ins Spiel

Zelda - Breath of the Wild: Modder bringt Charaktere aus GTA, Minecraft und Mario ins Spiel

WilianZilv / gamebanana.com Der Modder WilianZilv hat siverse Charakter-Skins für die inoffizielle Emulator-Version (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Dragon Quest 8 (Übersicht)