Test Aurora Watching - Seite 3

Meinung von Daniel Frick

Mit "Aurora Watching" ist den Entwicklern von "Metropolis Software" ein interessanter Genremix gelungen. Das Spiel verbindet die Elemente Schleich- und Actionshooter glaubhaft und dennoch abwechslungsreich. Besonders gut gelungen ist daneben die Atmosphäre des arktischen Handlungsortes und die hervorragende KI der Computergegner. Allen, denen klassische Schleichspiele "zu lahm" sind oder die klassische Action zu simpel, sei dieser grundsolide Titel trotz mangelnder Innovationen über die erwähnten Punkte hinaus ans Herz gelegt. Allerdings muß dazu gesagt werden, daß "White Fox" "Sam Fisher" aus "Splinter Cell" in keinster Weise das Wasser reichen kann. Dafür kostet der auch 10 Euro mehr.

72

meint:

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Nintendo: Vergangenheit ist Zukunft

Nintendo: Vergangenheit ist Zukunft

Im Frankfurter Europa-Hauptquartier von Nintendo fand kürzlich eine Nachfolgeveranstaltung zur E3 2017 statt. (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

AMD Ryzen: Erheblich mehr FPS in Rise of the Tomb Raider

AMD Ryzen: Erheblich mehr FPS in Rise of the Tomb Raider

Lange Zeit bildete AMD das Schlusslicht auf dem CPU-Markt, doch mit Ryzen konnte der Chip-Gigant wieder massiv aufholen (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Aurora Watching (Übersicht)