Test Movies - Seite 2

Unser Star steht auf Platz 5 in den ChartsUnser Star steht auf Platz 5 in den Charts

Der Filmeditor und die Postproduction

Während man 1920 mit einem einfachen Stummfilm alle Welt beeindrucken kann, wird das Publikum von Jahr zu Jahr anspruchsvoller. Spätestens nach einer Weile rückt der Filmeditor und später die Postproduction ins Geschehen. Mit beiden Tools kann man das Drehbuch bzw. später den fertigen Film nochmals bearbeiten und verbessern. Man kann bestimmte Szenen und Schauplätze einfügen, Requisiten ändern, Soundeffekte und Musik einfügen und vieles mehr. Ein aufgewerteter Film bzw. Drehbuch erhält eine höhere Sternwertung und diese kleinen Sternchen sind im Spiel das Maß aller Dinge. Denn je höher die Sternwertung bei Film, Star oder Studio, desto besser die Platzierung und desto besser dann später wieder die weiteren Filme. Das Problem an den beiden Tools ist allerdings, dass sie trotz Tutorial einiges an Eingewöhnungszeit brauchen. Zudem ist man mit dem Mikromanagment des Studiogeländes und seiner Stars eigentlich schon beschäftigt genug. Hier kommen kleine Schwächen im Balancing zum Tragen, denn während man sich in die Tools einarbeitet, bleiben andere Dinge liegen. Man ist also gut beraten, es langsam angehen zu lassen und sich nicht schon von Beginn an mit eher Unwichtigem zu verzetteln. Wer allerdings gerne ohne Ende an seinem Werk herumbastelt, der kann sich bei den beiden Tools richtig austoben. Im späteren Verlauf des Spiels kann man allerdings nicht mehr ganz auf sie verzichten, denn die Produkte wollen verbessert werden. Schließlich schläft die Konkurrenz nicht.

Auf dem Set beim DrehAuf dem Set beim Dreh

Grafik, Sound und Bedienung

Wenn man bei der "Siedler-Reihe" von "Wuselfaktor" spricht, müsste man bei "The Movies" eigentlich einen neuen Begriff einführen, um das bunte Treiben auf dem Studiogelände zu beschreiben. Hier haben die Herren von Lionhead wirklich ein grandioses Ergebnis abgeliefert. Man kann seinen Stars bei jeder erdenklichen Tätigkeit beobachten und alleine das würde schon reichen, um einen zu erfreuen. Egal ob bei der Arbeit am Set, in der Freizeit beim Sportmachen oder beim Saufen in der Bar. Wirklich alles ist liebevollst bis ins allerkleinste Detail designt. Die witzigen Kostüme und die stimmungsvollen Sets sind ebenso gut in Szene gesetzt wie die zahlreichen Geräusche und Kommentare. Vor allen Dingen der Radiokommentator, der aktuelle Zeitgeschehnisse satirisch kommentiert, hat mich nicht selten zum Lachen gebracht. Die Bedienung des Spiels ist erstklassig, die Menüs sind allerdings manchmal etwas stark verzweigt und die Hardwareanforderungen sind für eine Wirtschaftssimulation beachtlich. Kleine Ruckler waren selbst auf meinem Highend-Testsystem keine Seltenheit.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Gigantic: Limitierte "Founder's Pack"-Verlosung

Gigantic: Limitierte "Founder's Pack"-Verlosung

Ihr mögt Spiele wie League of Legends oder Smite und seid generell große Anhänger des Moba-Genres, brau (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 9: Audio-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Movies (Übersicht)