Test The Next Tetris

von Der-Gagamehl (06. Februar 2000)

Atari ist wieder da! In einer Reihe von Spielen unter dem Label Atari werden alte Spiele in neuem Gewand für den PC aufgelegt. Als alter Tetris-Fan habe ich es mir nicht nehmen lassen, The Next Tetris aus dieser Reihe zu testen.

Eine quietschebunte Verpackung und markige Sprüche (Das beste Tetris was es je gab...) machten neugierig und sofort wanderte der Siberling in mein CD-ROM Laufwerk. Da das Programm 3D-Hardware unterstützt, war ich gespannt auf die grafische Umsetzung und auch die neuen Spielmodi wollten entdeckt werden.

Kurz erklärt, für jemanden der Tetris nicht kennt (gibt es da noch einen?), worum es in dem Spiel geht. Es fallen Spielsteine von oben nach unten auf den Boden. Diese Steine können unterschiedliche Formen haben (insgesamt 7 Stück). Diese Formen setzen sich aus den möglichen Kombinationen von 4 Quadraten zusammen. In der Flugphase können diese Steine beliebig gedreht und geschoben werden.

Die Steine sollten puzzleartig so am Boden eingfügt werden, daß sich eine geschlossene Formation bildet. Diese Reihe wird dann abgebaut. Zu allem Überfluß fallen die Steine immer schneller vom Himmel. Alles klar? Nein? Dann hilft einfach nur Tetris spielen...

An diesem Spielprinzip hat sich auch bei Next Tetris nichts geändert. Hinzugekomen sind Multiplayermodi (auch im Netz) sowie eine Spielvariante, wo Teile der Spielsteine andersfarbig sind. Diese andersfarbigen Teile fallen ab, wenn der Spielstein zur Ruhe gekommen ist und unter dem anderfarbigen Teil eine Lücke ist. Oder auch nicht. Denn wenn der Stein zur Ruhe kommt und die Umgebung die gleiche Farbe hat, dann bleibt dieses Teil hängen.

Weiter mit:

Tags: Singleplayer   Multiplayer  

Kommentare anzeigen

10 unvollendete Spiele, auf die ihr euch umsonst gefreut habt

10 unvollendete Spiele, auf die ihr euch umsonst gefreut habt

Das Ende von Scalebound kam für viele überraschend. Ist aber auch nichts wirklich Neues. Obwohl (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Swery65: Der Kopf hinter Deadly Premonition kehrt mit neuem Indie-Studio zurück

Swery65: Der Kopf hinter Deadly Premonition kehrt mit neuem Indie-Studio zurück

(Quelle: White Owls Inc.) Swery65 ist zurück: Der kreative Kopf hinter Spielen wie Deadly Premonition und D4 - Dar (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

The Next Tetris (Übersicht)