Test Perfect Dark Zero

von Frank Roglmeier (17. Dezember 2005)

Ihr Name ist Dark, Joanna Dark. Sie ist Rare's Antwort auf James Bond und kehrt auf die Konsole zurück. Ihr letzter Auftrag, die Welt wieder einmal zu retten, war erledigt und ihr Urlaub war eingereicht. Nach fünf Jahren Agentenpause ist sie nun wieder da und sexy wie nie zuvor. Bereits auf dem Nintendo 64 setzte Hitgigant Rare mit dem Vorgänger "Perfect Dark" Maßstäbe im Konsolenbereich. Ob Rare mit "Perfect Dark Zero" auch auf der Xbox 360 punkten kann, lest ihr hier in unserem Test.

Die Geheimagentin Joanna Dark in jungen JahrenDie Geheimagentin Joanna Dark in jungen Jahren

Zurück in die Vergangenheit

Unglaubliche fünf Jahre und zwei Konsolengenerationen ist es her, als Rare mit dem Ego Shooter "Perfect Dark" auf dem N64 Geschichte schrieb. Eine gigantische Story, wunderschöne Grafikumgebungen, tolle Levels und vieles mehr führten weltweit zu Wertungen weit im 90% Kreis. Nun meldet sich Joanna Dark mit ihrem neusten Shooter zurück. Nachdem Joanna die Welt damals, in ihrem ersten Abenteuer, vor fiesen und brutalen Aliens gerettet hat, dürfen wir diesmal ihre Vorgeschichte miterleben. Vier Jahre zuvor geht die noch damalige Kopfgeldjägerin Joanna mit ihrem Vater Jack Dark auf Terroristenjagd. Ihr Auftrag besteht unter anderem darin den gefährlichen Terroristen Zhang Li mit all seinen Schergen zu fassen. Doch diese geben nicht so leicht auf. Der einzige und alt bekannte Weg die Bösewichte zu stoppen, ist der Griff zur Waffe und die Nutzung der neusten Technik. Gut Schuss, Joanna.

Auch ein mächtiges Maschinengewehr ist mit dabeiAuch ein mächtiges Maschinengewehr ist mit dabei

Kopfgeldjägerin

In insgesamt 13 abwechslungsreichen Missionen schlüpft ihr in die Rolle der Kopfgeldjägerin Joanna Dark und kämpft euch aus der Ego Perspektive mir roher Waffengewalt von Level zu Level. Ihr infiltriert feindliche Gebäude, eliminiert Gegner, zerstört bestimmte Ziele, beschützt wichtige Personen und tut alles was ein Kopfgeldjäger für Geld machen würde. Um eure Aufgaben auch erfüllen zu können steht euch eine riesige Anzahl von High-Tech Produkten zur Verfügung. Zu finden sind Abhörgeräte, Sprengstofffallen, Hacking-Computer und natürlich die immer wieder sehr beliebte Röntgenbrille, ebenso steht Joanna als besonderes Extra ein Spybot zur Verfügung, mit dem sie unbemerkt ihr Feinde ausspähen kann. Öfters könnt ihr aber auf die tollen Gadgets verzichten, der Einsatz der vielen Waffen erfüllt den gleichen Zweck. Genau wie im Vorgänger "Perfect Dark" gibt es bei der Waffenauswahl fast keine Grenzen. Mehr als 30 verschiedene Wummen stehen der Lady in blau zur Verfügung, zu finden sind Pistolen, Maschinengewehre, Schrotlinten, Raketenwerfer und vieles mehr, was den Feinden das Fürchten lernen wird. Auch alt Bekannte wie das Laptopgewehr oder die Dragon Pistolen sind wieder mit dabei und schimmern das Feeling des grandiosen Vorgängers wieder.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 12 - The Zodiac Age: Frische Anspiel-Eindrücke

Final Fantasy 12 - The Zodiac Age: Frische Anspiel-Eindrücke

Das Archadia-Imperium bedroht das kleine Königreich Dalmasca. Große Ereignisse kündigen sich an, aber (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

Streit um Rundfunk-Lizenz: European Web Video Academy richtet offenen Brief an die Landesmedienanstalten

Streit um Rundfunk-Lizenz: European Web Video Academy richtet offenen Brief an die Landesmedienanstalten

Unter dem Motto "Jeder Mensch hat das Recht, sein Publikum zu finden" veröffentlicht die European Web Video Academ (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Orcs Must Die - Unchained
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Perfect Dark Zero

Alle Meinungen

Perfect Dark Zero (Übersicht)