Next Generation Konsolen

(Special)

von Oliver Hartmann (06. Mai 2006)

Revolution statt Evolution. Nintendo macht mit dem Namen der neuen hauseigenen Konsole da weiter, wo der Controller aufgehört hatte. Wii soll nun also der Revolution zukünftig heißen. Die Konkurrenten Microsoft und Sony setzen auf modernste Technik zu entsprechend hohen Preise. Nintendo versucht es ganz anders.

Stolz und mit einem souveränen Lächeln verlässt Satoru Iwata, Präsident von Nintendo, das Podium der Tokio Game Show, wo er dieses Jahr einer staunenden Presseschar den Revolution-Controller vorgestellt hatte. Zuvor gab es endlose Diskussionen, was sich Nintendo wohl für die neue Konsole ausgedacht haben könnte. Die tatsächliche Enthüllung ließ damals alle staunen. Der Controller sieht aus wie eine handelsübliche Fernbedienung und liegt auch genau so in der Hand. Ein absolut schlichtes Eingabegerät, das es so noch nicht gab. Man muss zunächst auch umdenken, wenn man mit dem Controller steuert. Es ist mehr ein Laserpointer als ein Controller im herkömmlichen Sinne. Denn die Bewegungen der Hand und der Winkel zum TV-Gerät werden abgetastet und entsprechend an die Konsole übermittelt, ganz ohne störende Kabel.

1 von 3

Wii Design:

Innovative Steuerung wie beim DS

Das erinnert entfernt an das Konzept vom Nintendo DS mit dem kleinen Stylus. Dort gibt man mit Hilfe eines kleinen Stiftes Befehle auf einem Touchpad ab. Beim Nintendo Wii wird der Spieler wie ein Dirigent den Controller vor sich hin und her bewegen. Das eröffnet gerade für 3D-Spiele ganz neue Möglichkeiten. Man stelle sich zum Beispiel ein Flugzeug vor. Neigt man den Controller nach vorn setzt der Flieger zum Sturzflug an, dreht man das Handgelenk nach links, dann setzt die Maschine zu einer Linkskurve an. Gerade für innovative neue Spiele dürfte dies eine echte Spielwiese werden. Wie das Ganze in bekannten Genres wie z.B. Jump'n'Runs klappt bleibt abzuwarten. Immerhin wird es als Option einen ansteckbaren Analogstick geben, der in der dann freien Hand liegen wird. Alte Controller vom GameCube sind mit dem Wii voll kompatibel.

Der Wunsch der Spieler

Was Nintendo hier als Revolution bezeichnet kann man wirklich als solche durchgehen lassen. Schon vor zwei Jahren sprach Iwata davon, dass sich die Branche in eine bedenkliche Richtung bewegt, die einzig den technischen Fortschritt im Auge hat und die Wünsche der Spieler dabei völlig vergisst. Und da scheint er gar nicht so daneben zu liegen. Schaut man sich zum Beispiel die Verkaufszahlen von Nintendo DS im Vergleich zur Sony PSP an, dann scheint wirklich großer Bedarf an neuen, innovativen Konzepten zu bestehen. Da verwundert es auch nicht, dass Nintendo Wii technisch weit abgeschlagen hinter Xbox 360 und PlayStation 3 liegen wird. Kein HDTV, kein modernes Speichermedium, keine exorbitanten Grafik-Details. So wird der Nintendo Wii nicht nur die mit Abstand günstigste der neuen Konsolen werden sondern vermutlich am ehesten vom Start weg schwarze Zahlen schreiben können während Sony und Microsoft für jede Konsole Geld dazulegen müssen.

Innovationen statt Hardware von heute

Beim Nintendo Wii wird der Spieler wie ein Dirigent den Controller vor sich hin und her bewegen.

Wie bereits erwähnt, die Hardware wird keine Bäume ausreißen. Angetrieben wird der Nintendo Wii von einem IBM PowerPC und der Grafik-Chip von ATI ist bereits vom GameCube bekannt. Laut Entwicklern soll die Hardware aber in etwa die doppelte Leistung haben, Nintendo selbst hüllt sich hier in Schweigen. Die Konsole lässt sich sowohl vertikal als auch horizontal betreiben und wird 100% kompatibel zum GameCube sein. Dazu sollen Spiele älterer Konsolen wie Nintendo 64, Super NES und NES per Internet-Download verfügbar gemacht werden. Das an Spieleklassikern ein großes Interesse besteht zeigt eindrucksvoll der Xbox Live Marketplace. An Verbindung sind ein drahtloser und vermutlich kostenloser Internetdienst sowie eine Datenverbindung zum DS geplant. Planungen hinsichtlich Multimedia-Anwendungen gibt es von Seiten Nintendo keine.

Weiter mit: Next Generation Konsolen - Seite 2

Kommentare anzeigen

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

Auch diesen Herbst und Winter sind neuie Spiele für den 3DS erschienen. Diese zwölf Kandidaten solltet ihr (...) mehr

Weitere Artikel

Pokémon Go: Niantic bestätigt neue Pokémon für das Spiel

Pokémon Go: Niantic bestätigt neue Pokémon für das Spiel

Bereits vor einer Weile haben sogenannte Dataminer Hinweise darauf gefunden, dass im Quellcode von Pokémon Go kn (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht