Command & Conquer 3

(Special)

von Lukas Grajkowski (24. März 2007)

Im Spätsommer 1995 verblüfften und begeisterten die damals weitgehend unbekannten Westwood Studios mit dem Echtzeit-Strategiespiel "Command & Conquer" (C&C) Spieler- und Kritikerwelt gleichermassen. Die Steuerung war simpel, die Story reizvoll und die Gegner polarisierten stark. Dem Meilenstein und Genrekönig folgten einige Fortsetzungen, zahlreiche Add-Ons, die Übernahme durch Electronic Arts und die kürzlich für "C&C"-Nostalgiker erschienene Jubiläums-Kollektion "C&C - die ersten 10 Jahre". Sofern nicht ausverkauft findet ihr bald "C&C Tiberium Wars" im Regal beim Spielehändler eures Vertrauens. Doch was steckt hinter dem Hype?

Ein rätselhafter Rohstoff namens Tiberium

Alles begann vor über 10 Jahren mit dem Fund von grünlich glitzernden Kristallen namens Tiberium. Über den Namen für das ursprünglich aus dem Weltall stammende Material gibt es zwei unterschiedliche Versionen. Einerseits wird behauptet, dass Tiberium nach dem italienischen Fluss Tiber benannt wurde, in dessen Nähe es zum ersten Mal gefunden wurde. Andererseits wird angenommen, dass Tiberium nach dem römischen Patrizier Tiberius Gracchus benannt wurde und dass es sich somit schon wesentlich länger als angenommen auf der Erde befindet.

1 von 3

Neue Rasse Scrin:

Tiberium besitzt die Fähigkeit, die im Boden vorhandenen Mineralien und Metalle zu entziehen und aus diesen grüne Tiberiumkristalle an der Erdoberfläche zu bilden. Schnell wurde Tiberium der weltweit führende Rohstoff und zog das Interesse von Industrie und Militär auf sich. Tiberium bringt jedoch auch Gefahren mit sich. So breitet sich Tiberium unaufhaltsam aus und vertreibt dadurch die einheimische Vegetation. Für den Mensch ist Tiberium tödlich, wenn er sich zu lange in dessen Nähe aufhält.

Wie Kain und Abel

Befasst man sich mit dem Kosmos von "C&C", so kommt man an zwei Fraktionen nicht vorbei: die Global Defensiv Initiative (GDI) und ihr Erzfeind die Bruderschaft von Nod (Nod). Die GDI ist eine politische und militärische Supermacht, die von den G8-Staaten sowie Russland finanziert wird. Sie ist formell dem Sicherheitsrat der UNO unterstellt und wird in Krisenregionen eingesetzt. Die GDI gilt als Bewahrerin des Weltfriedens und ihre oberste Aufgabe ist es, die Charta der UN durchzusetzen. Die GDI verfügt über hohe finanzielle Reserven und findet in fast allen entwickelten Staaten Zustimmung. Hin und wieder bereitet der GDI ihre eigene Größe Schwierigkeiten, denn die komplexe Bürokratie innerhalb der Organisation verunmöglicht schnelle Entscheide. Anhänger von Nod sehen in der GDI einen kapitalistischen Unterdrücker der eigennützig im Sinne vom Profit und Macht handelt.

Der GDI gegenüber steht die mysteriöse Bruderschaft von Nod unter der Führung vom charismatischen Kane. Nod vereinigt religiöse und autoritäre Züge und sieht sich ebenfalls als Vertreterin der Menschen(rechte). Nod ist eine neuartige Gesellschaftsform, eine Mischung aus Sekte, Privatarmee sowie multinationalem Konzern. Die Bruderschaft ist keinem Staat direkt unterstellt und somit finanziell unabhängig. Im Gegensatz zur GDI sieht Nod im Tiberium nicht das Ende der Menschheit sondern den Beginn eines neuen Zeitalters. Dort wo die GDI die Menschen nicht mehr erreicht, verspricht Nod Hoffnung und Hilfe. Sie betrachtet sich als Stimme der Armen und durch die Industriestaaten Unterdrückten. So ist es auch nicht verwunderlich, dass Nod auf eine große Anzahl von Freiwilligen zurückgreifen kann. Getreu nach dem Motto: wer nichts hat, hat auch nichts zu verlieren. Für die GDI ist Nod eine weltweite terroristische Organisation, dessen Ziel die Weltherrschaft zu erringen, rücksichtslos verfolgt wird.

Unterschiedliche Strategien

Was steckt hinter dem Hype?

Während Genre-Konkurrenten mangels Fantasie, Können und Mut gegnerische Parteien nur optisch veränderten, gelang es den Machern von "C&C" relativ früh zwei grundsätzlich unterschiedliche Fraktionen und deren Einheiten zu erschaffen. Die daraus resultierenden Strategien könnten unterschiedlicher nicht sein. So setzt die GDI auf konventionelle und kampfstarke Einheiten, die sich ideal zur Verteidigung oder längeren Belagerungen eignen. Zusätzlich kann die GDI meistens auf ihre Luftüberlegenheit bauen. Die starken Einheiten haben jedoch auch Nachteile: nebst einer gewissen Trägheit auf dem Schlachtfeld verfügt die GDI über die teuersten Einheiten.

Durch die ständige Überlegenheit der Luftwaffe der GDI, sah sich die Bruderschaft von Nod gezwungen ihre Basen verborgen zu halten und aus dem Untergrund zu operieren. Ihre Einheiten sind tendenziell schwächer und leichter, dadurch aber auch wesentlich manövrierfähiger und mobiler, was sich hervorragend zur Guerilla-Taktik eignet. Nod-Einheiten besitzen häufig modernste auf Tiberium basierende Waffensysteme, die zusammen mit der Schnelligkeit der Einheiten gezielte und effiziente Anschläge ermöglichen.

Außerdem hat die Bruderschaft ihre Stealth-Fähigkeiten kontinuierlich weiterentwickelt, so dass sie nicht nur ihre Truppen an der Front, sondern auch ganze Basislager unsichtbar machen kann. Nod agierte nach Möglichkeit stets mit List und Täuschung. Der Einsatz von atomaren und toxischen Waffen wird ebenso befürwortet, wie die absichtliche Verbreitung von Falschinformationen. Da "C&C" stets eine perfekte Spielbalance bot, waren aber beide Verbände unter dem Strich etwa gleich stark, wobei es zur Steuerung von Nod immer eine extra Portion Finesse und Kreativität bedarf.

1 von 3

Effektfeuerwerk:

Dieses Video zu C&C 3 schon gesehen?

Weiter mit: Command & Conquer 3 - Seite 2

Kommentare anzeigen

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Kurz vor dem anstehenden Fest der Liebe hat Entwickler Blizzard ein spezielles Weihnachts-Event für seinen Helden- (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

C&C 3 (Übersicht)