Test Combat Mission: Shock Force

von Michael Bartels (04. August 2007)

Was bietet "Combat Mission: Shock Force" ? Seit geraumer Zeit wird spekuliert: Hat sich der Entwickler Battlefront Neues einfallen lassen oder wird es nur ein weiterer Teil des ursprünglichen Games ? Angekündigt ist eine überarbeitete Grafik-Engine, eine neue Spiel-Engine und ein weiterer spielerischer Tiefgang in diesem simuliertem Kriegsgeschehen. Der folgende Testbericht soll darüber Aufschluss geben.

Die weite der WüsteDie weite der Wüste

Einsatz in Nahost

Die Story spielt sich fiktiv im Jahr 2008 ab. Terroristen, deren Herkunft Syrien sein soll, haben in ganz Europa atomare Sprengsätze gezündet und damit für Aufruhr gesorgt. Die westliche Welt, allen voran die Nato und natürlich die Streitkräfte der USA haben Syrien den Krieg erklärt. Mit allem was die Verbündeten an modernstem Kriegsgerät aufbieten können, sollen die Terroristen gejagt werden und Syrien sozusagen für ihre Unterstützung bestraft werden. Der Spieler schlüpft in die Rolle eines Kommandeurs einer jeweiligen Gefechtseinheit, und hat die Aufgabe, in Gefechten und Kampagnen die Streitkräfte des Feindes zu besiegen. Dies geschieht in offenem Wüstengelände bei Tag oder Nacht, aber ebenso in Städten oder Dörfern. Für jedes gewonnene Gefecht können Punkte errungen werden, die dann mit der Zeit dazu beitragen, dass man seine Gefechtseinheit verstärken kann.

Ein Feind wenigerEin Feind weniger

Bediehnung

Grundsätzlich wird "CMSF" mit der Maus, Tastatur bzw. Hotkeys bedient und gesteuert. Über das Bildschirm-Layout können alle notwendigen Informationen und Befehls-Möglichkeiten eingesehen werden. Die angezeigten Informationen geben dem Spieler eine Übersicht zu dem Zustand seiner Fahrzeuge und dem Gesundheitszustand seiner eingesetzten Soldaten wider. Für die einzelnen Einheiten kann der Spieler auch auszuführende Befehle anordnen. Welche Möglichkeiten er im Einzelnen hat, sind im Befehls-Fenster angegeben. Es wirkt manchmal etwas verwirrend, aber mit zunehmender Spielzeit bekommt alles seinen Sinn. Im eigentlichen Gefecht wird es dann eher schwer, alle einzelnen Einheiten im Auge zu behalten, weil jede Einheit ihre eigenen Befehle braucht. Leider kommt es dann zu Stockungen, weil die Maus in der Bedienung hakt oder festhängt. Alles in allem ist aber ein reibungsloser Ablauf möglich.

Weiter mit: Test Combat Mission: Shock Force - Seite 2

Kommentare anzeigen

Zocken und älter werden: Seid wie Jackie Chan

Zocken und älter werden: Seid wie Jackie Chan

Sehen wir den Tatsachen ins Auge: Je älter man wird, desto mehr muss man sich damit abfinden und auseinandersetzen, (...) mehr

Weitere Artikel

Final Fantasy 15: Multiplayer-Erweiterung erscheint Ende Oktober

Final Fantasy 15: Multiplayer-Erweiterung erscheint Ende Oktober

Schon bald ist Final Fantasy 15 keine reine Einzelspieler-Erfahrung mehr: Square Enix veröffentlicht voraussichtli (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Revelation Online
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Combat Mission: Shock Force

Alle Meinungen

Combat Mission: Shock Force (Übersicht)