Die PSP lebt! - Seite 2

(Special)

Willkommen in der Stadt des ewigen Nebels

Gruseln statt Taktik steht bei unserem nächsten Kandidaten, "Silent Hill Origins", im Mittelpunkt. Wie bei den beliebten PS2-Vorgängern steuert ihr aus der Third-Person-Ansicht einen Helden durch die scheinbar ausgestorbene Stadt Silent Hill und müsst neben diversen Rätseln auch knackige Kämpfe überstehen. Überzeugend ist vor allem das abgedrehte Monsterdesign, das euch einige Schauer über den Rücken laufenlässt. Der dichte Nebel, die vielen dunklen Gänge und die schon fast kranken Einfälle der Entwickler tun zusammen mit dem verstörenden Soundtrack ihr Übriges, dass "Silent Hill Origins" ein echter Gruselkracher ist. Leider erbt die PSP-exclusive Geschichte einige bekannte Mängel der Serie. So ist die Steuerung oft sehr ungenau und die Speicherpunkte liegen viel zu weit entfernt. Fans der Serie werden mit dem ersten echten Horrorspiel für den Handheld aber trotzdem viel Spaß haben, auch wenn das Spiel relativ kurz geraten ist.

Action ohne Gnade

Bleihaltige Action wird euch dagegen im schnörkellosen "Pursuit Force - Extreme Justice" geboten. Schon der erste Teil konnte im vergangenen Jahr Kritiker überzeugen, sorgte allerdings mit seinem vollkommen überzogenen Schwierigkeitsgrad für viel Frust bei den Käufern. Teil 2 will diese Scharte ausmerzen und bietet euch drei verschiedene Schwierigkeitsstufen. Wirklich einfach ist das Actionspiel aber dennoch nicht, gerade in späteren Missionen mussten wir einige Abschnitte über 20mal probieren, bis wir endlich weiterkamen. Dennoch ist "Pursuit Force - Extreme Justice" für uns das beste Actionspiel, das es bisher auf der PSP gibt. In einem irren Tempo steuert ihr Autos, Schiffe, Flugzeuge oder Luftkissenboote durch die linearen Levels und liefert euch dabei wilde Schießereien, wobei ihr sogar mitten in der heißesten Verfolgungsjagd die Fahrzeuge wechselt.

1 von 3

Wipeout:

Gelegentlich seid ihr auch ein paar Minuten zu Fuß unterwegs und steuert euren Helden mit einer Waffe ausgerüstet über Baustellen oder Forschungsanlagen. An die Klasse der High-Speed-Actionabschnitte an Bord eines Fahrzeuges kommen diese Einsätze aber nicht heran. Die durchaus spannende Story wird in vielen Dialogen und Cutscenes erzählt, neben der umfangreichen Kampagne stehen euch auch noch weitere Spielmodi zur Wahl. Habt ihr einen Einsatz erfolgreich beendet, dürft ihr sogar die Fähigkeiten eures Helden in verschiedenen Bereichen verbessern. Auch technisch macht "Pursuit Force" einen rundum gelungenen Eindruck, für Actionfans geben wir einen klaren Kaufbefehl aus.

Meinung von Jan Höllger

Alle in diesem Artikel vorgestellten Spiele für die PSP sind ihr Geld ohne Frage wert. Besonders ans Herz legen möchte ich euch dennoch "Wipeout Pulse" sowie "Pursuit Force - Extreme Justice", die spielerisch wie technisch sehr gelungen sind und zusammen mit "Ratchet & Clank: Size matters" zu den besten PSP-Spielen des Jahres 2007 zählen.

Formel 1 der Zukunft

Unser letztes Spiel im PSP-Spielecheck richtet sich an die Freunde des Rennspielgenres. Wobei "Wipeout Pulse" in gewisser Hinsicht auch schon fast ein Actionspiel ist, denn neben flinken Fingern beim Steuern der Hochgeschwindigkeitsgleiter könnt ihr euren Konkurrenten auch mit einigen Waffen einheizen. Das Spielprinzip bleibt der Serientradition alter "Wipeout"-Titel treu. In einem unglaublichen Tempo steuert ihr euren Antigravitationsgleiter über die herausragend designten Kurse und nehmt mit Hilfe der speziellen Luftbremsen jede noch so enge Kurve, ohne großartig Geschwindigkeit zu verlieren. In verschiedenen Meisterschaften und Rennmodi fahrt ihr sowohl gegen die Zeit als auch harte Konkurrenz, der Schwierigkeitsgrad ist aber insgesamt etwas humaner ausgefallen, als beim PSP-Erstling "Wipeout Pure".

Ein ganz dickes Lob heimsen die Entwickler für den superben Onlinemodus von "Wipeout Pulse" ein. Befindet ihr euch in Reichweite eines WLAN-Netzes, könnt ihr direkt aus dem Hauptmenü die Onlinelobby auswählen und mit Spielern weltweit gegeneinander fahren. Die Rennen liefen bei uns im Test dabei komplett lagfrei. Ebenfalls übers Internet werden in Kürze weitere Strecken bereitgestellt werden, die ihr euch dann kostenlos aus dem Spiel direkt herunterladen könnt. Dann dürfte hoffentlich auch der einzige größere Kritikpunkt des Titels der Vergangenheit angehören, denn derzeit saust ihr zu oft über die gleichen Kurse. Technisch zählt "Wipeout Pulse" mit seiner rasanten und bunten Grafik sowie die passenden Techno-Sounds zu den besten Spielen auf der PSP.

Fazit

Während Nintendos DS in aller Munde ist, steht Sonys Playstation Portable schon ein wenig im Schatten - völlig zu Unrecht. Denn während für den DS viele Casual Games erscheinen, versorgt euch die PSP mit anspruchsvollen Titeln, die es so auch auf einer Heimkonsole geben könnte. Rein von den Zahlen mag es für den DS mehr Spiele geben, doch qualitativ stehen die PSP-Titel der Nintendokonkurrenz sicherlich in kaum etwas nach, Profizocker dürften von den erwachseneren PSP-Spielen sogar noch mehr angezogen werden.

Kommentare anzeigen

Das Duell: PlayStation 4 Pro versus Xbox One S

Das Duell: PlayStation 4 Pro versus Xbox One S

Sony gegen Microsoft: Das langjährige Duell geht 2016 in eine neue Runde. Beide Hersteller liefern dieses Jahr neue (...) mehr

Weitere Artikel

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 4: COD-Paket von Activision
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht