Xbox 360 - Seite 2

(Special)

Nach nun zwei Jahren im Markt gab es auch schon die eine oder andere Modellpflege. Eine neue Revision nahm sich der "Ring of Death"-Problematik an. Neu dazu kam Ende März 2007 das Elite-Modell mit größer Festplatte (120 GB), HDMI-Schnittstelle sowie schwarzer Lackierung. Die größere Festplatte macht aufgrund der großen Demos und nun auch runterladbaren Xbox-1-Spiele Sinn, über Sinn und Zweck der HDMI-Schnittstelle gibt es durchaus strittige Meinungen.

1 von 3

Xbox Live Arcade:

Zubehör in Massen

Fast unüberschaubar ist das Angebot an Zubehörtiteln. Neben diversen Kabeln sind die Faceplates sehr beliebt. Es handelt sich dabei um die austauschbare Frontblende, die es in verschiedensten Variationen zu kaufen gibt. Dazu kommen verschiedene Controller, WLan-Adapter, Speicherkarten, Akkusets, Headsets, Fernbedienungen, die Xbox Live Vision Cam sowie das Lenkrad. Die meisten Zusatzgeräte arbeiten dabei kabellos, eine sehr schöne Entwicklung, die für aufgeräumte Wohnzimmer sorgt.

Meinung von Oliver Hartmann

Ohne Zweifel: Aufgrund des mittlerweile ebenso prächtigen wie großen Software-Lineups und des überragenden Onlinedienstes Xbox Live ist die Xbox 360 eine Spieleplattform, an der man im Moment kaum vorbei kommt. Wären da nicht die technischen Probleme, die die User viel Geduld und Microsoft noch mehr Geld kosten. Allenfalls eingefleischte Strategiespieler werden eine ansprechende Auswahl vermissen, alle anderen Genres werden umfassend bedient. Vor allem Rennspielfreaks kommen kaum an der 360 vorbei.

Beliebt ist das Ende 2006 eingeführte HD-DVD-Laufwerk. Zum Preis von 199 Euro inklusive dem HD-DVD-Film King Kong ein ausgesprochen günstiger Einstieg in die HD-Filmwelt. Das externe Laufwerk (USB 2.0) passt vom Design her hervorragend zur Xbox 360. Kunden zögern jedoch noch teilweise, um abzuwarten, welches Format sich im Kampf HD-DVD vs. Blu-ray durchsetzen wird.

Multimediales Vergnügen

Die "gehackte" Xbox 1 erfreut sich als Mediacenter auch heute noch immer noch großer Beliebtheit. Die Xbox 360 bekam von Haus aus zahlreiche Multimedia-Optionen. Die 360 beherrscht das Rippen von Audio-CDs, entsprechende Musikdateien können wie bekannt beliebig in Spiele eingesetzt werden. Externe Mp3-Player können ebenso angeschlossen werden wie externe Digicams, um sich die darauf befindlichen Bilder anzuschauen.

Die Videowiedergabe ist ebenfalls möglich, derzeit aber nur von externen Datenträgern oder gestreamt von einem PC mit Windows Media Center Edition im Netzwerk. Microsoft setzt dabei jedoch hauptsächlich auf das eigene WMV-Format. Der beliebte Divx-Codec wird derzeit noch nicht unterstützt. Nach der Ankündigung von Divx für die PS3 gibt es jedoch Gerüchte, die von einem Nachziehen Microsofts berichten.

Fazit

Zum aktuellen Preis - egal ob als Bundle mit Spielen oder das Gerät an sich - hat Microsoft ein heißes Eisen im Feuer. Gegenüber der Konkurrenz hat Microsoft einen funktionierenden und sehr guten Onlinedienst sowie das reichhaltigste Softwareangebot. Einzig die technischen Probleme hinterlassen einen schmutzigen Fleck auf der weißen Weste.

Kommentare anzeigen

15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

Von kräftigen Riesengolems und Feinschmecker-Ratten bis zu schwebenden Walen: Die Pokémon-Welt ist voll von (...) mehr

Weitere Artikel

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wenn ihr euch mal richtig prügeln wollt, beschreitet ihr mit Mortal Kombat X den richtigen Pfad. Hier geht es nich (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht