Vorschau Armed Assault 2

von Anton Voß (24. Februar 2008)

In diesem Jahr werden zwei Militärsimulationen erscheinen, die letztendlich beide denselben Vorfahren haben - "Operation Flashpoint". Da sich die Wege der Entwickler "Bohemia Interactive" und "Codemasters" bei der Erstellung eines Nachfolgers trennten, verfolgten sie eigene Ziele. "Bohemia Interactive" stellt mit "Armed Assault 2" mittlerweile den zweiten Teil ihres inoffiziellen Nachfolgers von "Operation Flashpoint" vor.

Ein umkämpftes IndustriegeländeEin umkämpftes Industriegelände

Hinter feindlichen Linien...

Demnächst werdet ihr mit "Armed Assault 2" bereits ins Jahr 2009 geschickt, wo ihr euch in einem fiktiven Staat namens "Chernarus" durch drei Kapitel kämpfen dürft. Dort herrscht seit zwei Jahren ein brutaler Bürgerkrieg. Nach dem Sturz der Regierung werden US Soldaten entsendet, die selbstverständlich mit Hilfe von Waffengewalt die Lage unter Kontrolle bringen sollen, diese "Friedens-Operation" nennt sich "Harvest Red". Ihr übernehmt dabei in den drei Kapiteln jeweils verschiedene Rollen innerhalb der Force-Recon. Noch im ersten Kapitel werdet ihr als eines der fünf Teammitglieder angeführt, während ihr in den weiteren Kapiteln selbst Führungspositionen einnehmt und eigenständig Operationen leitet. Aufgabe der Force Recon ist es, hinter feindlichen Linien den Feind auszuspähen und ohne weitere Nachhut zu sabotieren.

Kampfhubschrauber über das herbstliche ChernarusKampfhubschrauber über das herbstliche Chernarus

Das neue Areal

Das fiktive Land Chernarus in Zentralasien bringt nach Angaben von "Bohemia Interactive" eine Herbststimmung auf den Bildschirmen. Das ca. 100 Quadratkilometer große Terrain orientiert sich an dieser düsteren Jahreszeit, um eine raue, östliche Atmosphäre zu vermitteln. Die gesamte Umgebung ist an der Vegetation der Tschechischen Republik angelehnt. Das neue Land ist somit auch völlig anders gestaltet, im Gegensatz zum Vorgänger "Sahrahni", welcher einer Urlaubsinsel eher nahe kam als ein Krisengebiet. Chernarus enthält laut Entwickler ein großes Industrie- und Hafengebiet, das zum Nahkampf geradezu einlädt, außerdem riesige bunte Wälder und auch vereinzelt wieder kleinere Dörfer. Dabei wirkt die Landschaft durchaus realistisch und verspricht abwechslungsreich zu werden.

Feinde irgendwo in ChernarusFeinde irgendwo in Chernarus

Neue Fähigkeiten

Die US Marines der Force Recon sind in "Armed Assault 2" auf sich allein gestellt. Wenn Vorräte an Munition und Erste Hilfe Accessoires knapp werden, muss sich euer Ego aufmachen und Nachschub beschaffen. Dazu nehmt ihr, ähnlich wie schon im Addon "Armed Assault Queens Gambit", Kontakt mit Händlern auf. Es werden mit mehreren Auswahlmöglichkeiten Termine und Treffpunkte vereinbart. Kommunikation soll in Chernarus ohnehin eine wichtige Rolle spielen, Kontakte mit Einwohnern und Händlern werden für das Erledigen von Einsätzen vorgesehen. Auch innerhalb der Teams sollen sich Soldaten verständigen und absprechen können, mit Hilfe von Handzeichen gibt ein Anführer beispielsweise den Befehl zum gemeinsamen Vorrücken.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem gehört zu den beliebtesten Strategiespielen aus dem Hause Nintendo. Was heute jedoch ein fester (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Call of Duty - WW2: Das erste Video ist da

Call of Duty - WW2: Das erste Video ist da

Die Gerüchte haben sich bestätigt: Mit Call of Duty - WW2 kehrt die langjährige Shooter-Serie zu ihren W (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Arma 2 (Übersicht)