Vorschau Explomän

von Gerd Schüle (05. Februar 2001)

Nicht nur hoch komplexe Spiele kommen gut an, sondern auch einfache Geschicklichkeitsspiele wie "Tetris" oder "Pac Man" erfreuen sich großer Beliebtheit. In diese Sparte will CDV mit ihrem in der Entwicklung befindlichen "Explomän" hinein. In unserem Preview erfahrt ihr, was uns mit diesem 3D-Action/Geschicklichkeitsspiel erwartet.

Berti beim BombenlegenBerti beim Bombenlegen

Pac Man mit Bomben

Ähnlich wie bei "Pac Man" bewegt man seine Spielfigur bei "Explomän" durch ein Labyrinth, das voller Hindernisse und kleiner Monster steckt. Ziel ist es, die Monster mit Hilfe von kleinen Bomben in die Luft zu sprengen. Auf die gleiche Weise werden Hindernisse beseitigt, die einem dabei im Wege stehen. Hat man alle Monster beseitigt, öffnet sich die Tür, durch die man ins nächste Level kommt. Je schneller man das schafft, um so mehr Punkte bekommt man gutgeschrieben. So entsteht immer wieder ein Anreiz, das Ganze noch besser zu absolvieren. Insgesamt wird das Spiel laut Herstellerangaben 20 verschiedene Level in 4 unterschiedlichen Welten enthalten. Der Spieler hat die Auswahl unter 8 Explomän-Charaktere und trifft auf 15 verschiedene Feinde. Ein Multiplayermodus soll es ermöglichen, sein Geschick mit Freunden zu messen, und wem das noch nicht genügt, der kann versuchen, den ersten Platz auf einer internationalen Rangliste im Internet zu ergattern, die CDV extra dafür einrichten will.

Ob's hier kalt ist?Ob's hier kalt ist?

Gelungene Technik

"Explomän" sieht zum jetzigen Zeitpunkt für ein Geschicklichkeitsspiel äußerst gut aus. Die isometrische 3D-Grafik zaubert eine knuddelig wirkende, aber sehr schön aussehende Welt auf den Bildschirm. Besonders die Bewegungen der Spielfiguren ist einfach herrlich tolpatschig in Szene gesetzt und vorbildlich animiert. Auch die Labyrinthe sehen liebevoll gestaltet aus. Soundmäßig bietet solch ein Spiel ja nicht allzuviel Möglichkeiten, aber was vorhanden ist, kann sich hören lassen. Fetzige Explosionen und witzige Laute beim Ableben der Monster. Richtig gut gelungen ist den Entwicklern von Soft Enterprises die einfache aber vorbildliche Steuerung des Spiels, die komplett mit der Tastatur erfolgt und ein Handbuch nahezu überflüssig macht.

Meinung von Gerd Schüle

"Explomän" macht auf mich einen sehr positiven Eindruck und wird meines Erachtens eines jener genial einfachen Spiele für Zwischendurch. Das einfache aber doch spannende Spielprinzip weist zwar Ähnlichkeiten mit dem Klassiker "Pac Man" auf, bringt aber auch genügend eigene Ideen mit. Sicherlich wird das Ganze kein abendfüllendes Solospiel, aber für eine unterhaltsame Runde unter Freunden ist es bestens geeignet. Zudem ist der voraussichtliche Preis von 49,95 DM recht günstig. Verwirklicht CDV dann auch noch die Idee mit der internationalen Rangliste, steht einem eifrigen Fernwettkampf nur noch der Erscheinungstermin des Spieles im Wege.

Kommentare anzeigen

Inspiration oder Datenklau? 10 dreiste Klone der Spielgeschichte

Inspiration oder Datenklau? 10 dreiste Klone der Spielgeschichte

Nicht zu fassen: In der Welt der Spiele wird geklaut, was das Zeug hält! Und zwar nicht von den Spielern, sondern (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Nintendo Switch verkauft sich zum Start in Japan besser als Sonys PS4

Nintendo Switch verkauft sich zum Start in Japan besser als Sonys PS4

Den erstellten Daten der Marktforschungsgesellschaft Media Create zufolge verkauft sich Nintendo Switch zum Start in Ja (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Explomän (Übersicht)