Vorschau Das Geheimnis der Druiden

von Gerd Schüle (31. Januar 2001)

Der aufstrebende Publisher CDV konnte mit "Sudden Strike" und "Cossacks" im letzten Jahr zwei absolute Kracher landen. Mit dem Spiel "Das Geheimnis der Druiden" will die ehrgeizige Karlsruher Firma nun einen gelungenen Einstieg ins Genre der Adventures wagen. Grund genug für uns, euch eine Vorschau auf das interessant wirkende Spiel zu bieten.

Ermittlungen am HafenErmittlungen am Hafen

Reise in die Vergangenheit

Mit dem Spiel "Das Geheimnis der Druiden" will CDV ein klassisches Point-and-Klick-Adventure auf den Markt bringen. Das Adventure soll 50 beeindruckende Locations aufweisen und in über 360 interaktiven Szenen wird man mehr als 20 sprechende Charaktere treffen. Nach einem beeindruckenden Intro, in dem man die Vorgeschichte des Spieles zu sehen bekommt, schlüpft man in die Rolle des Scotland-Yard-Detektivs Brent Halligan. Als Detektiv muss man die Ermittlungen einer grauenhaften Mordserie aufnehmen. Sehr bald stellt sich heraus, dass Neo-Druiden allem Anschein nach regelmäßig Menschenopfer darbringen, um dunkle Mächte zu beschwören. Während der Nachforschungen trifft der sympathische Antiheld auf eine junge Wissenschaftlerin. Zusammen kommen sie einem fast vergessenen Geheimnis auf die Spur und merken, dass die Rettung der Welt nur mit der Sichel eines Geheimordens möglich ist. Mit Hilfe von abtrünnigen Druiden begehen sie darum die notwendig gewordene Reise in die Vergangenheit.

In StonehengeIn Stonehenge

Die technische Seite

Schon jetzt sehen die einzelnen Locations einfach beeindruckend gut aus. Die 3D-Figuren des Spiels sollen jeweils aus mehr als 1000 Polygonen bestehen und sind äußerst liebevoll gestaltet. Auch die Animationen der Charaktere sind gekonnt eingebaut, mit einem Wort, das Spiel sieht einfach sehr gut aus. Sehr erfreulich ist auch die erstklassige Sprachausgabe, die von deutschen Synchronsprechern hervorragend aufgenommen wurde. Gepaart mit der guten Grafik entsteht dadurch eine prickelnde und sehr lebendige Atmosphäre. Da zudem die Dialoge, ebenso wie die Handlung, nicht-linear aufgebaut sind, erhält der Spieler eine erfreuliche Freiheit beim Lösen des Falls. Abgerundet wird der gute technische Eindruck, den das Spiel bis jetzt hinterlassen hat, durch den exzellenten Soundtrack in Dolby Surround. Die einfache und vorbildliche Bedienung per Maus hat man sehr schnell intus, und dann geht sie einem locker und leicht von der Hand.

Meinung von Gerd Schüle

CDV scheint mit dem Spiel "Das Geheimnis der Druiden" ein sehr spannendes und zudem noch hervorragendes Adventure auf den Markt zu bringen. Die gelungene Story und die gut umgesetzte Atmosphäre ziehen einen sehr schnell in den Bann. Da auch die technische Umsetzung des Spieles auf der ganzen Linie überzeugen kann, dürfen sich Adventure-Fans auf ein sehr gutes Spiel hoffen, müssen sich allerdings noch bis Ende März gedulden. Wenn das Spiel hält, was es bis jetzt verspricht, wird die Spieleschmiede CDV nahtlos an die Erfolge von "Sudden Strike" und "Cossacks" anknüpfen können.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

PS4: Mit diesen 10 Tipps holt ihr mehr aus der PlayStation 4 von Sony

PS4: Mit diesen 10 Tipps holt ihr mehr aus der PlayStation 4 von Sony

Mittlerweile hat es sich die PlayStation 4 in vielen Wohnzimmern gemütlich gemacht. Wie ihr noch mehr aus eurem (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Dauntless: Neues Spiel ehemaliger "League of Legends"-Entwickler

Dauntless: Neues Spiel ehemaliger "League of Legends"-Entwickler

Anlässlich der Veranstaltung The Game Awards 2016 kündigte das 2014 gegründete Entwicklerstudio Phoenix (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 5: Gaming-Paket von Lioncast
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Das Geheimnis der Druiden (Übersicht)