Test Universe At War - Seite 3

Nur im Prolog dürft ihr mit der amerikanischen Armee antreten.Nur im Prolog dürft ihr mit der amerikanischen Armee antreten.

Maus gegen Gamepad

Letztlich ist der Solomodus daher fast mehr ein Trainingsparcours für Mehrspielermatches. Dementsprechend wichtig ist den Entwickler auch der Onlinepart des Spieles. Über den Windows Live-Service (Mitgliedschaft vorausgesetzt!) findet ihr Mitspieler und könnt im Welteroberungsmodus gar die komplette Erde mit eurer bevorzugten Partei übernehmen. Das Balancing zwischen den Fraktionen scheinen die Entwickler zum Glück recht gut hinbekommen zu haben, wobei sich dies aber auch oft erst nach einigen Wochen zeigen wird. Ein netter Bonus wird auf jeden Fall die Möglichkeit sein, dass PC-Zocker auch gegen Konsolenspieler antreten dürfen. Doch bis dahin müsst ihr euch noch bis zum Frühling gedulden, dann soll "Universe at War" erst für die Xbox360 erscheinen.

Ein Schwarzes Loch der Novus beschädigt die Läufer stark.Ein Schwarzes Loch der Novus beschädigt die Läufer stark.

Langeweile in Runden

Wer lieber alleine gegen den Computer spielt, muss den Titel nach dem Beenden der drei Kampagnen aber auch noch nicht in die Ecke stellen. Denn ähnlich wie in "Empire at War" bietet das Spiel einen Risiko-ähnlichen Rundenmodus, in dem ihr Stück für Stück einzelne Sektoren auf einer Weltkarte erobert und rundenweise Einheiten produziert oder Forschungen betreibt. Ganz so spaßig und dramatisch wie der Kampagnenmodus ist die Welteroberung aber nicht.

Weiter mit: Test Universe At War - Seite 4

Kommentare anzeigen

Ghost Recon - Wildlands: Open Beta für PvP-Modus angekündigt

Ghost Recon - Wildlands: Open Beta für PvP-Modus angekündigt

Im Rahmen einer Pressemitteilung kündigt Publisher Ubisoft an, dass es einen Beta-Test zum PvP-Modus Ghost War in (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Universe At War (Übersicht)