Vorschau Three Kingdoms: Im Jahr des Drachen

von dietmar (27. Februar 2001)

Demnächst möchte Eidos die Spielewelt mit einem neuen Echtzeit-Strategiespiel beglücken. Wie der Titel schon erahnen lässt, ist das Spiel im alten China angesiedelt. Was uns da erwarten kann, haben wir kurz für Euch zusammengefasst.

Eine BelagerungEine Belagerung

Hintergrund und Geschichte

Dem Echtzeit-Strategie-Spiel "Three Kingdoms: Im Jahr des Drachen" liegt der historische Roman "Three Kingdoms" des chinesischen Schriftstellers Luo Guanzhong aus dem 14. Jahrhundert zugrunde. In diesem Roman schildert Guanzhong eine der turbulentesten Phasen in der Geschichte Chinas. Am Ende der Han-Dynastie kämpfen Regierungsbeamte um die Macht, während das Volk hungert. 184 n. Chr. kommt es daher zu einem Aufstand der Bauern. Obwohl der Herrscher die Revolte blutig niederschlagen lässt, kann er den Untergang seiner Dynastie nicht mehr aufhalten. In den Wirren nach dem Sturz des Herrschers gründen rivalisierende Kriegsherrn mächtige Reiche und spalten China damit in drei Teile. Diese in dem Roman "Three Kingdoms" beschriebenen Ereignisse wurden durch Bücher, Theaterstücke, Puppenspiele und Geschichtenerzähler bis heute überliefert. Eidos bringt nun dazu im chinesischen Jahr des Drachens "Three Kingdoms: Im Jahr des Drachen" auf PC CD-ROM.

So sieht eine kleine Siedlung ausSo sieht eine kleine Siedlung aus

Liebe auf den zweiten Blick

Das Spiel scheint auf den ersten Blick ein billiger Abklatsch von "Age of Empires" zu sein. Erst nach näherem Hinsehen erkennt man doch einige Änderungen, die dieses Spiel weit genug von "AoE" entfernt, so dass es etwas Neues ist. Allerdings ist die Bedienung doch wieder so ähnlich, dass "AoE"-Spieler ziemlich schnell hineinfinden können. Zum Beispiel ist die Karte in zwei Bereiche aufgeteilt: Die Stadtkarte und die Gesamtkarte. Zu Beginn des Spieles befindet man sich in der eigenen Stadt und muss sich an der Stadtkarte orientieren. Verlässt man nun die Stadt, sieht man die Stadt als großes Gebäude auf dem Hauptbildschirm. Ab jetzt muss man sich an der anderen Karte orientieren. Auf der Gesamtkarte gibt es verschiedene Sachen zu finden: freie Städte, die man einnehmen kann, Mienen, in die man seine Bauern schicken kann und andere feine Sachen.

Weiter mit: Vorschau - Seite 2

Kommentare anzeigen

Videospiel-Journalisten müssen keine guten Spieler sein - oder?

Videospiel-Journalisten müssen keine guten Spieler sein - oder?

Vor einigen Tagen brach in den Sozialen Medien und auf Reddit eine Debatte los. Müssen Videospiel-Journalisten (...) mehr

Weitere Artikel

Zelda - Breath of the Wild: Modder bringt Charaktere aus GTA, Minecraft und Mario ins Spiel

Zelda - Breath of the Wild: Modder bringt Charaktere aus GTA, Minecraft und Mario ins Spiel

WilianZilv / gamebanana.com Der Modder WilianZilv hat siverse Charakter-Skins für die inoffizielle Emulator-Version (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Revelation Online
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Vorschau-Übersicht